RIM zeigt Smartphone mit Kamera

Blackberry Pearl hat auch Bluetooth und Multimediafunktionen

Research In Motion stellt mit dem Blackberry Pearl ein Smartphone vor, das eine Digitalkamera mit Blitz und 5fachem digitalen Zoom, Multimedia-Funktionen sowie einen Micro-SD-Kartenslot integriert hat.

Das Quad-Band- und EDGE-fähige Smartphone ist 107 mal 50 mal 14,5 Millimeter groß und wiegt 89 Gramm. Es beherrscht Sprachwahl sowie polyphone, MP3- und MIDI-Klingeltöne. Bluetooth 2.0 zur kabellosen Anbindung von Headsets, Autofreisprecheinrichtungen oder GPS-Empfängern ist vorhanden, wie auch die für Blackberry namensgebende Push-Technologie und eine QWERTZ-Tastatur. Das Farb-Display hat eine Auflösung von 240 mal 260 Pixel und passt sich, wie auch die Beleuchtung der Tastatur, automatisch an die Helligkeit der Umgebung an.

Das Blackberry Pearl besitzt einen integrierten Media-Player zum Abspielen gängiger Audio- und Videoformate. Ein Administrator kann aber mittels IT-Richtlinien den Betrieb der Kamera sowie die Speichererweiterung deaktivieren.

Anfang Oktober wird das Blackberry Pearl in Europa über die Carrier-Partner verfügbar sein. Über den Preis gibt es noch keine Informationen.

Screenshot
Blackberry Pearl von RIM

Themenseiten: Personal Tech, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu RIM zeigt Smartphone mit Kamera

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. September 2006 um 8:18 von x-developer

    Da warte ich lieber auf die neuen Palm OS Geräte in 2 Wochen…
    …weil die sind up to date und vor allem leichter zu bedienen! Und vor allem: Schneller!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *