Verbraucher wollen auf dem Handy Fernsehen

Mit Pilotprojekt will Nokia Erfolg von DVB-H voraussagen

Das Pilotprojekt Finnish Mobile TV, welchem die neuesten Aussagen zum Thema Mobile TV von Nokia zugrunde liegen, begann im Herbst 2004 in Helsinki und hatte zum Ziel, Erfahrungswerte über die Akzeptanz von Fernsehen auf dem Handy beim Verbraucher zu bekommen. Die Teilnehmer des Projekts konnten dafür auf ihren mobilen Endgeräten Fernsehen und Radio per DVB-H-Technik nutzen.

Laut Nokia bestätigt das Pilotprojekt die Bereitschaft der Verbraucher für mobiles Fernsehen zu zahlen. 41 Prozent der Teilnehmer des Projekts würden sich demnach Mobile TV zulegen und die Hälfte davon denkt, dass eine monatliche Gebühr von zehn Euro ein angemessener Preis wäre. 59 Prozent sind der Meinung, dass mobiles Fernsehen bei der Bevölkerung sehr gut ankommen würde.

Das Projekt brachte hervor, dass die Teilnehmer nicht nur geläufige Formate angeboten bekommen wollen, sondern kurze Beiträge, die für schnelles und gelegentliches Ansehen geeignet sind. Bekannte Programme des finnischen Fernsehens wurden am meisten gesehen, gefolgt von Sport- und Nachrichtensendungen. Durchschnittlich schauten die Teilnehmer 20 Minuten am Tag auf ihren Mobiltelefonen fern, obwohl aktivere Probanten schon mal 30 bis 40 Minuten in die Miniglotze schauten.

Mit den Ergebnissen des Projekts sieht Nokia den kommerziellen Erfolg von Mobile TV bestätigt, da 41 Prozent der Teilnehmer bereit waren für den Service zu zahlen. Insgesamt bevorzugten die Anwender ein Preismodell mit festen Kosten, obgleich auch viele daran interessiert waren, für besondere Inhalte wie zum Beispiel Fußballspiele oder Autorennen noch etwas extra zu zahlen.

Als wichtigste Anforderungen für den Gebrauch von mobilem Fernsehen gaben die Teilnehmer an, dass der Service einfach und intuitiv zu nutzen sein muss, die Technik verlässlich und funktional sein sollen, die Inhalte auch in kurzen Häppchen verfügbar sind und die Telefonfunktionen nicht beeinträchtigt werden dürfen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu Verbraucher wollen auf dem Handy Fernsehen

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. August 2005 um 14:23 von Hermann Gfaller

    TV-Handy
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand tatsächlich einen Spielfilm am Handy durchhält – höchstens ein Fußballspiel, während man das andere Live im Stadion sieht….

    • Am 30. August 2005 um 15:18 von Jojo

      AW: TV-Handy
      Problem beim Fußball wäre, daß der Ball nicht zu erkennen ist. Da kann man auch nur hoffen, daß der Akku 90min durchhält…
      Den 11 Meter muß man dann eh in der Kneipe zu Ende schauen, weil so lange macht der Akku bestimmt nicht mit.
      Hey Du Verbraucher, Du willst das doch, oder ?
      Nee, alles echt überflüssiger Kram.

  • Am 30. August 2005 um 14:42 von Paul

    TV auf Handy
    37 Kabelprogramme und nur Schrott – aber es kostet eh schon Geld. Gleicher Schrott auf winzigem Display und nochmals zahlen? Wie einsam müssen solche Menschen sein wenn sie sogar unterwegs fernsehen müssen. Ein schönes Buch ist da die weit bessere Alternative. Glaubt nicht alles was die Industrie angeblich festgestellt hat.
    Fußballliveübertragung aufs Handy und übers Bezahlfernsehen, nur weiter mit der Preisschraube.

    • Am 31. August 2005 um 7:10 von dbuso

      AW: TV auf Handy Nein danke
      37 Kabelprogramme und nur Schrott – aber es kostet eh schon Geld. Gleicher Schrott auf winzigem Display und nochmals zahlen? Wie einsam müssen solche Menschen sein wenn sie sogar unterwegs fernsehen müssen. Ein schönes Buch ist da die weit bessere Alternative. Glaubt nicht alles was die Industrie angeblich festgestellt hat.
      Fußballliveübertragung aufs Handy und übers Bezahlfernsehen, nur weiter mit der Preisschraube.

      Sehr gut beschrieben für mehr schrott und verblödung noch bezahlen

      gruss dbuso

  • Am 30. August 2005 um 14:48 von Darkwing

    Handy-TV
    Ich sehe schon das GEZindel mit der Zunge schnalzen – wieder eine neue Möglichkeit, Gebühren einzutreiben.
    Organizer, MP3, Kamera, MMS, WAP, UMTS uns jetzt auch noch TV – wer braucht den ganzen Schrott?
    Produzierte Bedürfnisse, mit denen die Kiddies um das Taschengeld erleichtert werden.

  • Am 30. August 2005 um 14:56 von homo handylosis

    Dann bin ich wohl kein
    Wenn das wirklcih so ist bin ich wohl auf dem falschen Planeten, oder von der Evolution überholt?

  • Am 30. August 2005 um 17:01 von KeinHandyFan

    Absolut treffende Kommentare
    Die bisherigen Kommentare treffen doch wirklich den Nagel auf den Kopf. Es ist doch wirklich nur noch "Wie kann ich dem Bürger noch mehr Geld für Unsinn aus der Tasche locken?"
    Und das schlimme ist, viele Menschen lassen sich darauf ein und beklagen sich dann, dass die Handyrechnung so hoch ist und am monatsende kein Geld mehr zur Verfügung steht.

    Für Deutschland kann man nur sagen, dass es uns eigentlich viel zu gut geht und wir nicht mehr Werte zu schäten wissen.
    Man überlege sich mal, welche Sorgen wir haben. In Afrika sterben täglich die Kinder und machen uns Gedanken ob Fernsehen auf dem Handy gut oder schlecht ist – oder welche Lotion ist für mein Haar passend, damit es nicht spröde wird.

    Aber die Menschen wollen lieber für Unsinn ihr Geld ausgeben, als für die Gemeinschaft Beträge zahlen oder für die Zukunft vorsorgen.

  • Am 31. August 2005 um 7:42 von Tutnixzursache

    Was solls
    Der Spruch "der Kunde wünscht" hängt mir schon längst aus dem Hals raus , den wenn das wirklich so wäre und sich die Hersteller darum scheren würden, würden unter Garantie ganz andere Produkte und Dienstleistungen angeboten als wir auf dem Markt vorfinden.

    Was habe ich als Verbraucher schon alles gewollt haben soll.
    Internet-Handys, Foto-Handys, Satelitenhandys, Polyphone Klingeltöne etc.

    Was ich wirklich von einem Handy erwarte ist: gute Sprachqualität, keine Funklöcher,gute Bedienbarkeit, handlich, robust.
    Aber das will ja wohl nur ich den sonst würde es sowas schon längst geben ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *