Weltweiter Chipabsatz über den Erwartungen

Nachfrage nach Handys und PCs beflügelt Halbleiterbranche

Der weltweite Halbleiterabsatz hat im abgelaufenen Auftaktquartal 2005 um 13 Prozent zugelegt und lag damit weit über den Erwartungen. Die Umsätze kletterten rund um den Globus auf insgesamt 55,3 Milliarden Dollar und übertrafen damit sogar den Wert des eigentlich saisonal stärkeren Schlussquartals des Vorjahres, teilte der Branchenverband Semiconductor Industry Association (SIA) heute mit.

SIA-Präsident George Scalise sagte, der unerwartete Aufschwung in einem für die Chipindustrie historisch eher schwachen Quartal sei ein gutes Zeichen für die Branche. Grundlage für das kräftige Umsatzplus war laut SIA die höher als erwartet ausgefallene Nachfrage nach Handys, PCs und Unterhaltungselektronik-Artikeln.

Für das laufende Quartal rechnet Scalise mit einer Stagnation oder einem leichten Wachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die früheren Prognosen, in denen der Verband für das Gesamtjahr schwache Absätze prognostiziert hatte, erscheinen nun etwas „übervorsichtig“, so Scalise. Der SIA hatte für 2005 ursprünglich eine Flaute beim Chipabsatz erwartet. Demnach sollte der Umsatz auf Vorjahresniveau bleiben und erst 2006 und 2007 wieder ansteigen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Weltweiter Chipabsatz über den Erwartungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *