BEA wird Eclipse-Mitglied

Sybase weitet sein Engagement aus

BEA Systems ist dem Open Source-Konsortium Eclipse beigetreten. Sybase ist bereits seit 2002 Mitglied, hat sein Engagement aber jetzt ausgeweitet. Eclipse ist eine quelloffene Entwicklungsumgebung, die durch verschiedene Plugins erweitert werden kann.

Beide Unternehmen haben jetzt den Status „strategic Developers“ und erhalten einen Sitz im Board. Die nächste Version von BEAs Java-Entwicklungsumgebung „Weblogic Workshop“ soll auf der Plattform basieren, das heißt Eclipse-kompatible Tools können mit der Anwendung zusammenarbeiten. Sybase hat ein Projekt mit dem Namen „Data Tools Project“ vorgeschlagen, mit dem Datenbanken verwaltet werden sollen. Das Unternehmen will sich federführend um die Entwicklung kümmern.

Eclipse wurde von IBM ins Leben gerufen. Aus diesem Grund konnte sich BEA bislang nicht zu einer Mitgliedschaft durchringen. Da das Projekt zwischenzeitlich jedoch erheblich an Fahrt gewonnen hat und von Big Blue als separater Bereich ausgelagert wurde, hat BEA eine Kehrtwende vollzogen und jetzt seinen Beitritt verkündet.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BEA wird Eclipse-Mitglied

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *