Übernächste DVD-Generation soll 1 Terabyte fassen

Holographie-Technologie von Optware bildet die technische Basis

Die Holographic Disc Versatile Alliance arbeitet an einem optischen Speichermedium, das bis zu 1 Terabyte Daten fassen soll. An der Entwicklung beteiligt sind sechs Unternehmen, darunter Fuji Photo und CMC Magnentics. Die Datentransferrate des als HVD bezeichneten Mediums soll bei 1 GBit/s liegen.

Die technische Basis bildet die Holographie-Technologie der ebenfalls an der Allianz beteiligten Firma Optware. Holographie ist eine Methode, um Objekte dreidimensional abzubilden. An die 1-Terabyte-Disc will sich das Konsortium aber erst später heranwagen, zunächst soll an Datenträgern mit 100 und 200 GByte Speicherplatz gearbeitet werden.

Noch in diesem Jahr dürften aber mit Blu-ray-Disc und HD DVD die Nachfolger der aktuellen Silberscheiben um die Gunst der Kunden buhlen. Auf der Blu-ray-Disc lassen sich pro Schicht 25 GByte Daten speichern, eine Dual-Layer-Disc fasst also maximal 50 GByte.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Übernächste DVD-Generation soll 1 Terabyte fassen

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. Februar 2005 um 14:28 von dolf

    übernächste generation ….
    ist so ähnlich wie in china ist ebend n sack reis umgefallen ….
    preiswerte dl dvd / r´s sind immer noch nicht verfügbar .
    von blue ray / r´s ma ganz zu schweigen ….( wo bekomm ich den brenner für max. 200 euronen ?? )
    die tesa rom ist auch im keller verschwunden ….
    war wohl zu billig …..
    solche nachrichten ……………….
    vergiss es ……

    • Am 5. Februar 2005 um 14:47 von peter panzki

      AW: übernächste generation ….
      Alles immer schön negativ sehen wie wir Deutschen so sind!
      Ist doch völlig Banane, ob die übernächste Generation 1TB hat, oder?
      Wie doch selbst gesagt, es geht um die Verfügbarkeit momentaner Lösungen. Warum in Gottes Namen sich denn jetzt schon über Dinge der übernächsten Generation aufregen? Tief durchatmen – alles halb so wild, okay?

  • Am 4. Februar 2005 um 18:36 von aline

    hvd
    lol stimmt zwar aber sonst wärn es ja keine news zumindest mal nen hoffnungsschimmer

  • Am 4. Februar 2005 um 20:38 von Fritz

    und das medium
    was soll das dann kosten? so aehnlich wie der granatenflop des letzten jahrtausends: jazz drive. war auch fuer den ar***, wenn jemand dafuer noch medien haben will, dann mailen, hier liegen noch etwa 10 unlesbare davon rum, nach dem dritten laufwerk habe ich aufgegeben.

  • Am 7. Februar 2005 um 1:26 von PS

    FMD
    Erinnert mich stark an die vor zwei, drei Jahren unter Insidern hoch gehandelte durchsichtige FMD (Fluorescent Multilayer Disc). Diese sollte auch Speicherkapazitäten bis zu einem Terabyte bieten.

    • Am 10. Februar 2005 um 20:24 von Gay

      AW: FMD
      also ich finde das ist doch eine super-News!!! Weiter so!! High-Tech gehört die Zukunft!! Auf jeden Fall!! Ich glaube meine negativen Vorredner sind schon über 40 oder 50..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *