PKW-Displays: OLED soll LCD den Rang ablaufen

Studie identifiziert geringeren Stromverbrauch aufgrund der nicht benötigten Hintergrundbeleuchtung als Hauptvorteil

Einer Studie von ABI Research zufolge werden OLED-Displays ihren LCD-Pendants in hochpreisigen PKWs zunehmend den Rang ablaufen. Schon jetzt werden Fahrzeuge wie der Aston Martin DB9, Jeep Grand Cherokee und Chevrolet Corvette mit den organischen Displays ausgeliefert.

Die Massenfertigung soll laut ABI-Analyst Joshua Laurito die Herstellungskosten drücken und den Einsatz später auch in preisgünstigeren Fahrzeugen attraktiv machen. Einer der Vorteile der Technologie ist, dass OLED-Displays im Gegensatz zu LCDs keine Hintergrundbeleuchtung benötigen und der Stromverbrauch daher geringer ausfällt.

Große Stückzahlen sind derzeit nur in geringeren Größen erhältlich. Während OLED-Displays in kleineren Geräten wie Digitalkameras und Handys bereits auf breiter Basis zum Einsatz kommen, lässt die Nutzung in Computer-Monitoren und Fernsehern noch auf sich warten.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu PKW-Displays: OLED soll LCD den Rang ablaufen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *