Top 10: Bizarre und kuriose Fälle von Datenverlust

Der Datenrettungs-Spezialist Kroll Ontrack hat eine Liste der spektakulärsten Fälle von Datenverlusten präsentiert. Die bizarren Beispiele sollen alle aus der Praxis stammen. Neben banalen Versehen finden sich darunter auch spektakuläre Unfälle, die für den Verlust der oft wertvollen Daten verantwortlich sind.

1. Ein Kunde präsentiert eine Festplatte in einem tropfenden Plastikbeutel. Er erzählt, er habe im Internet gelesen, dass eine defekte Festplatte repariert werden könne, indem man sie ins Gefrierfach legt.

2. Ein anderer Kunde hat beim Aufräumen seines Systems genau die Dateiordner gelöscht, die er eigentlich behalten wollte. Am Ende der Putzaktion leerte er noch fein säuberlich den „Papierkorb“ und startete dann die Defragmentierung der Festplatte.

2. Verwundert und nicht ohne eine gewisse Beunruhigung blickte der Besitzer eines Notebooks beim Versuch das System hochzufahren auf einen „Bluescreen“. Eine Woche später gab sein Neffe, der zu Besuch gewesen war, kleinlaut zu, dass er das sensible Gerät als Punching Ball missbraucht hatte. Er sei frustriert gewesen, weil das System zu langsam war.

4. Der polnische Forscher Krystof Wielicki ließ seine Kamera fallen – bei einer Expedition im Himalaya in etwa 6000 Metern Höhe.

5. Der Mitarbeiter einer Medizintechnikfirma hatte in mehrtägiger Arbeit 1200 Rechnungseinträge in das System eingegeben. Als plötzlich die Trafostation neben dem Gebäude von einem Blitz getroffen wurde, kam es zum Stromausfall und kompletten Datenverlust.

6. Ein Ehepaar hatte Hunderte von Baby-Fotos der ersten drei Lebensmonate ihres Nachwuchses auf dem PC gespeichert, der von einem Virus heimgesucht wurde. Der Computerhersteller empfahl, das Betriebssystem neu zu installieren. Leider haben die Eltern vergessen, die Daten vorher extern zu sichern.

7. Während des Baus eines großen Bürogebäudes wurde das Notebook, auf dem die Konstruktionspläne gespeichert waren, von einem herabfallenden Stahlträger getroffen.

8. Der Benutzer eines Notebooks war so verärgert über das ständig defekte Gerät, dass er es in die Toilette beförderte und mehrmals die Spülung betätigte. In einem ähnlichen Fall war das Notebook vom Benutzer aus dem Fenster geworfen worden.

9. Filmreif ist auch der Fall einer Frau, die ihr Notebook auf dem Autodach vergessen hatte. Beim Ausparken schlitterte das Gerät vom Autodach auf die Straße und wurde zudem beim Wenden auch noch vom Auto der vergesslichen Dame überrollt.

10. Ein Kunde behauptete, sein schwer beschädigtes Notebook wäre auf der Landebahn von einem Flugzeug überrollt worden. Die Datenretter im Labor rätseln heute noch, wie so etwas passieren konnte.

In sämtlichen bizarren Fällen soll die Datenrettung gelungen sein. ZDNet präsentiert im Download-Bereich die besten Tools zur Datenrettung. Außerdem werden in einem Special die besten Tools zur Löschung sensibler Daten mit zuverlässigen Methoden vorgestellt.

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Top 10: Bizarre und kuriose Fälle von Datenverlust

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. November 2004 um 10:41 von z13l5ch31b3

    :>
    roflmania

  • Am 23. November 2004 um 18:34 von Jan R.

    jau ^^
    schön hier auch mal was Witziges zu lesen.
    Danke an die Redaktion :)

  • Am 23. November 2004 um 20:58 von Christian Graf

    Datenverlust
    Es geht noch viel skuriller!

    In Zeiten wie diesen wo Virenwächter, Firewalls,Registry cleaner, Trojaner Wächter eigentlich ein MUSS sind verlor ich immer wieder Fotos und zwar massenhaft! Die waren nirgend mehr zu finden, weder im Norton Papierkorb noch mit Recovery Programmen jeder Art! Die waren einfach weg und verschwanden vor meinen Augen!

    Die MS Hotline hat mir dann erklärt das SP 2 keine 10 Festplatten verwalten kann, erst mit dem endgültigen release im Jänner soll das gehen! (Teufel, ich dachte SP 2 wäre ein final candidate…)

    Eine zusätzlich installierte PCI Karte von Promise treibt zwei SATA Verbände und und und….

    Letztendlich: Ein Wahnsinn das Ganze!

  • Am 24. November 2004 um 11:24 von sehr dumm

    Doofer Artikel a’la Bild!
    wie kann man nur so ein Wort "Bizarre" im Zusammenhang mit Datenverlust nehmen.

    "Bizarre", diese ZD-Mail fiel bei mir ins "Spam-Klo" Herr Fiutak!

    Ich hoffe, so’n Scheiß kommt nicht mehr vor!!!

  • Am 24. November 2004 um 23:07 von dasRoger

    Nett endlich mal was zum lächeln
    Nett endlich mal was zum lächeln !!!
    Soetwas kommt auch mal ganz gut kann ruhig öfter vorkommmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *