Preisduell: Zwei Tri-Band-Handys

Tri-Band ist die Mindestanforderung an ein Telefon für den Einsatz im Geschäftsalltag. Im Preisduell steht ein Leichtgewicht von Nokia dem auffälligen, voll ausgestatteten Motorola V80 gegenüber.


Wer ein Telefon für Geschäftsreisen sucht, wird sich schnell auf Tri-Band-Modelle fokussieren: Diese beherrschen neben den in Europa gebräuchlichen Übertragungsverfahren GSM 900 (in Deutschland T-Mobile und Vodafone) und GSM 1800 (O2 und E-Plus) auch das vor allem in USA verbreitete GSM1900.

Zwei aktuelle Top-Geräte, die diese drei Standards unterstützen, sind das spektakuläre Motorola V80 und das optisch eher im gewohnten Design gehaltene, aber besonders leichte Nokia 6610. Bei der Ausstattung muss das Nokia-Gerät allerdings einen Abstrich machen – im Gegensatz zum V80 besitzt es keine integrierte Kamera. Ein fehlendes Feature allerdings, über dass sich viele Business-Handy-Nutzer freuen dürften. Schließlich sind solche Geräte auf vielen Firmenarealen verboten, weil Industriespionage gefürchtet wird. Außerdem benötigt ein integrierter Digital-Foto nur unnötig Akku-Kapazität, die man besser zum Telefonieren nutzt. Umgekehrt ist das Nokia mit 84 Gramm Gewicht (inklusive Akku) um 24 Gramm leicher als das Motorola V80.

Das Motorola-Gerät dagegen spricht Käufer an, die sich für Multimedia begeistern können. Neben der Kamera hat es auch einen gut aufgelösten Bildschirm mit 176 mal 220 Pixeln und 65.536 Farben, während das Nokia nur 128 mal 128 Pixel in 496 Farben bieten kann. Zwar bringen beide Handys Java-Unterstützung mit, aber eine vernünftige Darstellung von Programmen, egal ob Spiel oder Anwendung, kann man beim V80 eher erwarten. Außerdem besitzt das V80 integrierte Bluetooth-Unterstützung, das Nokia dagegen nicht.

Weitere wichtige Punkte für Vieltelefonierer sind die im Test gemessenen Akkulaufzeiten, die den Einzeltests bei ZDNet entnommen werden können. Klicken Sie dazu auf die Produktnamen in der Tabelle.

Die verschiedenen Einsatzgebiete der beiden Tri-Band-Handys sind so klar unterschiedlich, dass der Preis sicher nicht das entscheidende Kriterium vor dem Kauf sein kann. Immerhin ist das Nokia mit 329 Euro Preisempfehlung auch klar billiger als das Motorola mit 499 Euro, sodass ein weiterer Anreiz gegeben ist, sich auf das Nokia 6610 zu beschränken, wenn man nur telefonieren möchte. Die Straßenpreise für beide Handys sind allerdings wesentlich niedriger als empfohlen, selbst ohne Vertrag: 329 Euro verlangt fonmarkt.de für das Motorola V80, während das Nokia 6610 bei mindfactory.de 185,94 Euro kostet. Achtung aber auf die Verfügbarkeit: Beide Geräte sind noch neu und werden nicht von jedem Shop gleich ausgeliefert. Lieber sollte man also einen Online-Shop mit kurzer Wartezeit wählen als ein scheinbar günstiges Angebot mit langer Wartezeit.

Die genannten Preise wurden am 20. September 2004 mit Hilfe mehrerer Preissuchmaschinen ermittelt. Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer, aber exklusive Versandkosten – und ohne Vertrag.

Sie haben einen noch günstigeren Preis gefunden? Teilen Sie ihn uns mit! Nutzen Sie dazu bitte das Feedback.

Preisduell Tri-Band-Handys
Gerät Nokia 6610 Motorola V80
Bild Nokia 6610 Motorola V80
Display 128 x 128 Pixel, 4096 Farben 176 x 220 Pixel, 65.536 Farben
Unterstützte Netze Tri-Band Tri-Band
Integrierte Kamera nein ja
Java ja ja
Gewicht 84 Gramm 108 Gramm
Empfohlener Verkaufspreis 329 Euro 499 Euro
Niedrigster gefundener Preis (ohne Vertrag) 154,95 Euro 329 Euro
Anbieter mindfactory.de fonmarkt.de
Ausführlicher Einzeltest Zum Test Zum Test
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Preisduell: Zwei Tri-Band-Handys

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *