UK: Forscher präsentieren weltgrößtes Grid

6000 Rechner in 78 Ländern sind permanent zusammengeschlossen

Britische Forscher haben auf dem „All Hands E-Science Meeting“ in Nottingham das nach eigenen Angaben größte Grid der Welt vorgestellt. Es soll für Forschungsaufgaben im Bereich der Teilchenphysik eingesetzt werden.

Das „Large Hadron Collider Computing Grid“ besteht aus mehr als 6000 permanent zusammengeschalteten Rechnern, die über 78 Länder verteilt sind. Rund 1000 Rechner befinden sich in Großbritannien. Nach Angaben der Forscher soll das Grid jährlich rund 15 Petabyte (15.728.640 GByte) an Daten verarbeiten.

Aufgrund niedrigerer Kosten und besserer Erweiterbarkeit habe man sich für den Aufbau eines Grids und gegen einen Supercomputer entschieden. Während der Aufbau von Grids mit 100.000 Rechnern und mehr nur noch eine Frage der Zeit sein dürfte, schätzen Analysten von IDC den Markt im Jahr 2007 auf ein Volumen von 12 Milliarden Dollar.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu UK: Forscher präsentieren weltgrößtes Grid

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *