Ortsbezogene Suchdienste von Yahoo und Ask Jeeves

Werbevolumen soll in diesem Jahr die 500-Millionen-Grenze durchbrechen

Yahoo und Ask Jeeves wollen sich in den USA stärker im Markt für ortsbezogene Suchdienstleistungen engagieren. „Yahoo Local“ steht als Beta ab sofort zur Verfügung und soll Anwendern den Zugriff auf Informationen aus Branchenbüchern, auf regionale Karten sowie auf redaktionelle Beträgen ermöglichen.

Lokale Suchdienste „sind für uns ein strategischer Bereich“, so Paul Levine von Yahoo. Das Unternehmen arbeite bereits seit rund sechs Monaten an dem Projekt. Auch Ask Jeeves will in diesen Sektor einsteigen und sein Angebot im September starten. Das Unternehmen hat dazu Datenmaterial von Citysearch lizenziert.

Analysten und Manager haben ortsbezogene Suchdienstleistungen als einen der wachstumsstärksten Bereiche im Onlinesektor identifiziert. Da sich immer mehr Nutzer lokal eingegrenzte Informationen über das Internet beschaffen würden, sei es für Unternehmen unumgänglich, auch hier zu werben. Das Volumen des lokal bezogenen Werbemarktes wachse laut Jupiter Research im Vergleich zu 2003 um mehr als 20 Prozent auf 502 Millionen Dollar. 2008 sollen es bereits mehr als 800 Millionen Dollar sein.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ortsbezogene Suchdienste von Yahoo und Ask Jeeves

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *