Neuer Canon-Flachbettscanner mit USB 2.0

Canoscan LiDE 35 mit bis zu 1200 x 2400 dpi soll ab August für 79 Euro in den Handel kommen

Canon präsentiert mit dem Canoscan LiDE 35 den Nachfolger des Canoscan LiDE 30. Der neue Scanner im ultraflachen Metall-Design bietet eine maximale Auflösung von bis zu 1200 x 2400 dpi und 48 Bit externe Farbtiefe. Nach Aussage von Canon bietet der LiDE 35 im Vergleich zu seinem Vorgänger eine verbesserte automatische Staub- und Kratzerentfernung mit Qare Level 2. Die neue Softwareversion Qare Level 2 soll nicht nur für optimierte Scans von verstaubten oder verkratzten Vorlagen sorgen, sondern auch zwei weitere Funktionen bieten: Mit wenigen Mausklicks sollen sich verblasste Farben wieder herstellen und Störfaktoren wie Filmkorn wirksam unterdrücken lassen können.

Der Canon soll außerdem durch die USB 2.0 Hi-Speed-Schnittstelle eine höhere Scangeschwindigkeit bieten. Für den Prescan einer vollfarbigen DIN-A4- Vorlage benötige der LiDE 35 – so der Hersteller – neun Sekunden (reine Abtastzeit). Er verfügt jetzt zudem über vier individuell konfigurierbare Scanbuttons. Durch die LiDE-Technologie (LED InDirect Exposure) ist kein Netzteil erforderlich und der Scanbetrieb auch im Senkrechtbetrieb möglich.

Treiber für Windows und Mac OS sowie Arcsoft PhotoStudio Scansoft Omnipage SE (OCR) werden mitgeliefert. Der Canoscan LiDE 35 soll ab August für 79 Euro im Fachhandel erhältlich sein.

Info: Canon

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Canon-Flachbettscanner mit USB 2.0

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *