SGI: 3D-Software-Abteilung wird für 57,5 Millionen veräußert

Alias hat unter anderem die Animationssoftware Maya entwickelt

Silicon Graphics hat den Geschäftsbereich „Alias“, der Software für 3D-Animation entwickelt, an das Investment-Haus Accel-KRR für 57,5 Millionen Dollar verkauft. Der Deal soll noch in diesem Quartal abgeschlossen werden.

SGI war in den letzten Jahren durch die Krise im IT-Sektor und die Einführung immer leistungsfähigerer PCs unter Druck geraten. Durch die eher geringen Stückzahlen seiner Workstations konnte SGI auch preislich nur schwer mit Hochleistungs-PCs konkurrieren. Inzwischen setzt das Unternehmen mehr auf Standard-Komponenten.

Das bekannteste Produkt aus der veräußerten Abteilung dürfte die 3D-Animationssoftware „Maya“ sein, die für zahlreiche Computerspiele und Filme eingesetzt wurde. Accel-KRR will Alias als eigenständiges Unternehmen weiterführen. Am aktuellen Management soll festgehalten werden.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SGI: 3D-Software-Abteilung wird für 57,5 Millionen veräußert

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *