Hitachi-Präsident fordert Umdenken

Audiovision, Telematik und Home Server als neue Speicher-Einsatzbereiche anvisiert

Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas hat Bill Healy, Senior Vice President bei Hitachi Global Storage, von seinem Unternehmen wie von der Konkurrenz ein Umdenken gefordert: „Die Einsatzgebiete stehen im Mittelpunkt, nicht die bloßen Produkte! Heute gibt der Konsument vor, wie Speicher verwendet werden“, sagte Healy in einer Rede zur Zukunft der Speicher-Branche. Er forderte die Industrie auf, bisherige Strategien der neuen Situation anzupassen.

Sein eigenes Unternehmen sieht Healy bereits auf dem richtigen Weg: „Das ‚Ubiquitous HDD Project‘ bringt verschiedene Sparten aus allen Töchtern des Hitachi-Konzerns an einen Tisch, um neue Einsatzgebiete für Festplatten aus den Bereichen Audiovision, Telematik für die Automobilbranche, Home Server et cetera zu entwickeln.“

Hitachi Global Storage war aus einer Zusammenlegung der Speicher-Bereiche von IBM und Hitachi entstanden. Das Unternehmen ist vor allem für das Microdrive bekannt, eine Festplatte im Compact-Flash-Format, die diese Tage in einer vier GByte großen Version erscheinen soll.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hitachi-Präsident fordert Umdenken

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *