Maxtor verbessert Einzelplatz-Backup

Externe Platte für Sicherungskopien heißt jetzt Onetouch

Maxtor hat ein neues Produkt vorgestellt, an dem vor allem der Name neu ist: Maxtor Onetouch kann wie der Vorgänger Personal Storage 5000 ein komplettes Backup eines einzelnen Arbeitsplatzes auf Knopfdruck erstellen. Es handelt sich um eine mit entsprechender Software zusammen verkaufte externe Festplatte. Es sind Modelle von 120 GByte für 199 Dollar bis 300 GByte für 399 Dollar verfügbar.

Zielgruppe sind Einzelplatz-PCs, speziell von Freiberuflern wie Grafikdesigner, die kein Backup über Netzwerk erstellen können und sich auch bislang nicht um diese mühsame, aber wichtige Aufgabe kümmern. „Die Leute finden Backup lästig“, sagt Maxtor-Manager Paul Streit. Die Onetouch werde es ihnen erleichtern.

Die Anwender müssen das System vor Benutzung konfigurieren und ihm mitteilen, welche Dateien archiviert werden sollen. Dann steht ihnen später die Möglichkeit zur Verfügung, einen früheren Zeitpunkt wiederherzustellen. Wer möchte, kann den einzigen Knopf des Geräts auch umprogrammieren und beispielsweise eine beliebige Anwendung starten lassen. So könne man die externe Platte als Jukebox, Fotoalbum oder Videospieler nutzen, meinte Streit.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Maxtor verbessert Einzelplatz-Backup

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *