Bericht: GPRS ist bei T-Mobile und Vodafone am preiswertesten

Selbst für Wenig-Nutzer lohnen sich bei allen Anbietern GPRS-Tarife mit monatlicher Grundgebühr

T-Mobile und Vodafone wollen mobilen Datenverkehr ankurbeln und haben ihre GPRS-Preise gesenkt. Das TK-Magazin „Connect“ und Teltarif.de haben gemeinsam alle GPRS-Tarife der vier Netzbetreiber E-Plus, O2, T-Mobile und Vodafone mit drei Nutzerprofilen untersucht. Das Fazit: T-Mobile und Vodafone D2 sind die günstigsten.

Ein Grund sei die geringe monatliche GPRS-Grundgebühr, die teilweise um bis zu 50 Prozent reduziert wurde. So zahle der Kunde künftig bei den Basis GPRS-Tarifen eine Monatspauschale von 4,95 statt 9,95 Euro. Beim Vielnutzer-Tarif spare der Kunde rund zehn Euro pro Monat. Zusätzlich sinke auch der Preis pro Datenblock von bis zu 29 Cent auf bis zu neun Cent. Anwender, die nur wenig GPRS nutzen sind dem Fachmagazin nach mit den D-Netztarifen „Data 1“ von T-Mobile und „Data M“ von Vodafone am besten bedient. Für eine Grundgebühr von 4,95 Euro gibt es ein Inklusiv-Volumen von ein MByte für WAP- und Web-Nutzung.

Selbst für Wenignutzer sollen sich bei allen Anbietern GPRS-Tarife mit monatlicher Grundgebühr lohnen. Auch bei den Normal-Nutzern landen Vodafone und T-Mobile vorn. Vor allem für WAP-User seien die D-Netzbetreiber (Tarife „Data L“ und „Data 5“) mit neun Cent pro 30 KByte deutlich günstiger als E-Plus mit 75 Cent für die gleiche Datenmenge (Tarif „GPRS-Data M“). Auch bei den Vielnutzern seien T-Mobile mit dem Tarif „Data 20“ und Vodafone mit „Data XL“ die preisgünstigsten Anbieter. Bei diesen Tarif-Modellen erhält der Kunde je 20 MByte Freivolumen für seine Grundgebühr.

Kontakt: T-Mobile, Tel.: 01803/302202 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: GPRS ist bei T-Mobile und Vodafone am preiswertesten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *