Palm-PDAs bald mit neuer Handschriftenerkennung

Softwaresparte des Handheld-Herstellers will Graffiti 2 in sein aktuelles Betriebssystem integrieren; Lösung soll eine einfachere Eingabe ermöglichen

Der PDA-Hersteller Palm (Börse Frankfurt: PLV) und der Graffiti-Softwarehersteller Communication Intelligence haben eigenen Angaben einen Lizenzvertrag unterzeichnet. Demnach will Palm Source, die Software-Tochter des Mutterkonzerns, die Handschriftenerkennungssoftware „Graffiti 2 von Jot“ in sein aktuelles Betriebssystem Palm OS 5 integrieren.

Graffiti 2 soll dem Anwender eine intuitivere, natürlichere Eingabeform bieten und dabei den Lernprozess für Neulinge und den Umstieg für erfahrene Palm OS-User vereinfachen.

Die Software habe sich auf breiter Basis bei der Palm-Gemeinde etabliert. Deshalb sei CIC eine eindeutige Wahl gewesen, so der Palm Source-CEO David Nagel. „Graffiti 2 ist ein sehr gutes Handschriftenerkennungssystem, das die Bedienung des Palm OS weiter vereinfachen wird.“

Kontakt: Palm Kundenservice, Tel.: 069/95086289 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Palm-PDAs bald mit neuer Handschriftenerkennung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *