Palm: Einsteiger-PDA „Zire“ boomt

Handheld-Hersteller schließt 16 weitere Vereinbarungen mit neuen Einzelhandelsketten in Europa, um mehr Geräte zu verkaufen

Nach Monaten von Entlassungen, Lagerbestandsabbau und Horrornachrichten, meldet der PDA-Hersteller Palm (Börse Frankfurt: PLV) einen Boom bei seinem erst Ende September vorgestellten Budget-Handheld Zire.

Das seit Oktober in Deutschland für 119 Euro erhältliche Gerät will der Handheld-Hersteller daher noch breiter im Einzelhandel streuen. So hat der Produzent der Westentaschen-PCs zusätzlich 16 Vereinbarungen mit neuen Einzelhandelsketten in Europa geschlossen.

Der Zire soll laut Palm bald auch in großen Einzelhandelsketten zu finden sein, die traditionell keine Technologie-Produkte verkaufen. In Deutschland und Österreich ist der Handheld beispielsweise bei ausgewählten BP-Tankstellen erhältlich. Zudem gibt es den Organizer auch in Kaufhäuser-Ketten wie Asda in England, Auchan, Casino und Cora in Frankreich, Italien und Spanien, Carrefour Outlets in Belgien, Frankreich, Italien, Spanien und der Schweiz sowie HEMA in den Niederlanden.

„Das starke Interesse an dem Zire-Handheld freut uns sehr und bestätigt, dass wir mit unserer Strategie den richtigen Weg eingeschlagen haben“, konstatiert Palms EMEA Vice President Vesey Crichton.

Kontakt: Palm Kundenservice, Tel.: 069/95086289 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Palm: Einsteiger-PDA „Zire“ boomt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *