HP: Einstiegs-Tintenstrahler für 79 Euro

Deskjet 3325 ist für User ausgelegt, die nur wenig drucken; Das Gerät soll mit einer USB 2.0-Schnittstelle an den Computer angeschlossen werden

Der weltgrößte Computerkonzern HP-Compaq (Börse Frankfurt: HWP) hat mit dem „Deskjet 3325“ einen Einstiegsdrucker vorgestellt. Der ab September für 79 Euro erhältliche Tintenstrahler soll die herkömmliche Photo Ret III-Technologie für Bilder einsetzen. Fotos könne der Printer mit einer Auflösung von bis zu 1200 mal 1200 dpi auf das Fotopapier bringen. Text geht mit maximal 600 x 600 dpi.

Der Printer ist 42,2 x 18,2 x 14,2 Zentimeter groß und soll maximal acht Schwarzweiß-Seiten und bis zu sechs DIN-A4 Seiten in Farbe pro Minute produzieren können. Dabei setzt HP eine Dreikammer-Farbdruckpatrone sowie eine schwarze Druckpatrone ein. Mit einer schwarzen originalen Druckpatrone für 23 Euro kommt man bei einer fünf prozentigen Flächendeckung auf 220 Seiten.

Die 25 Euro teure Dreikammer-Patrone schafft bei 15-prozentiger Deckung gerade einmal 190 Seiten. Die Füllmengen der beiden Patronen sollen speziell auf Anwender ausgerichtet sein, die wenig oder nur gelegentlich drucken. So werde ein Eintrocknen der Tinte und Verschmutzung der Druckköpfe verhindert, schreibt HP. Das Gerät wird via USB-Kabel an den Rechner angeschlossen.

Kontakt:
Hewlett-Packard, Tel.: 01805/326222 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP: Einstiegs-Tintenstrahler für 79 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *