Viewsonic stellt High Brightness-TFTs vor

LCDs VX500+ und VE510+ kommen mit der Helligkeits-Technologie Ultrabrite auf den Markt / Geräte sind in den USA ab Juni und Juli für ab 500 Dollar erhältlich

Der im kalifornischen Mountain View ansässige Monitorhersteller Viewsonic hat in den USA mit dem VX500+ und VE510+ zwei LC-Displays mit der neuen Helligkeits-Technologie Ultrabrite vorgestellt. Die Technik soll es dem Benutzer ermöglichen, die Helligkeit des Bildschirms um das Dreifache des normalen Levels zu erhöhen. Bei beiden Geräten handelt es sich um 15-Zoll Displays. Das 550 Dollar teure Modell VX500+ soll noch etwas bessere Helligkeitswerte offerieren als das 50 Dollar preiswertere VE510+. Das VX500+ wird laut Viewsonic in den USA ab Juli und das VE510+ ab Juni verfügbar sein. Wann die Geräte in Deutschland verfügbar sind, war nicht in Erfahrung zu bringen.

Viewsonic übersteigt mit dem Display-Preis von 500 Dollar die psychologische Grenze der meisten Käufer. Die Analysten sind der Meinung, dass die Mehrheit der Verbraucher nicht bereit sind, so viel für ein 15-Zoll LCD-Gerät zu zahlen. Das Problem für die Hersteller jedoch sei, dass 500 Dollar kaum die Herstellungskosten des Panels abdecken.

„Seit September vergangenen Jahres sind die Displays der TFTs immer teurer geworden, und jetzt liegen die Preise rund 60 Dollar über dem herkömmlichen Einkaufspreis für die Monitorhersteller“, sagte der TFT-Marktbeobachter der Firma Isuppli/Stanford Resources, Rhoda Alexander.

Laut Viewsonics Produkt Manager, Seth Ngin, bietet das Unternehmen aber auch LCD-Panels für weit unter 500 Dollar an. „Wir wissen, das die Verbraucher eher zu CRT-Monitoren tendieren, da ihnen die LCD zu teuer erscheinen. Daher versuchen wir, so viel wie möglich des gesteigenen Panelpreises zu absorbieren“, so Ngin.

Viewsonic hat außerdem noch zwei CRT-Monitore mit der neuen Ultrabrite-Technik mit den Modellen P95f+ für 345 Dollar und P75f+. für 235 Dollar angekündigt. Die P95f+-Version ist ein 19-Zoll Gerät während hinter dem P75f+ eine 17-Zoll Baugröße steckt.

VX500

Der VX500+ wird wie der Vorgänger (hier VX500) aussehen, jedoch ein neues Helligkeitsbild liefern (Foto: Viewsonic)

Kontakt:
Viewsonic, Tel.: 02154/91880 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Viewsonic stellt High Brightness-TFTs vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. August 2002 um 8:38 von wolfgang

    VS500+
    lt. tel. auskunft von viewsonic deutschland, soll das diplay ende august 02 erhältlich sein und preislich dem vx500 entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *