Epson Tintenstrahler mit sieben Farben angekündigt

Stylus Photo 2200P kann A3+ randlos bedrucken / Printer kommt im Juni für 699 Dollar in den US-Handel, später nach Deutschland

Auf sieben anstatt sechs Farben setzt Epson künftig mit seinem neuen Tintenstrahl-Farbdrucker Stylus Photo 2200P. Wie das Unternehmen meldet, setzt der Fotoprinter erstmals Epsons neue Ultrachrome-Tinte ein, die kräftigere Farben und sattere Rot-, Orange- und Gelbtöne hervorbringen soll. Die Tinte lässt zudem neutralere Grautöne zu, so Epson. Auf dem Watercolor-Papier des Herstellers blieben die Farbtöne bis zu 80 Jahre erhalten.

Der Printer, der Amateur und Profi-Fotografen gleichermaßen ansprechen soll, könne Medien mit einer Größe von bis zu A3+ mit maximal 2880 x 1440 dpi bedrucken. Das Gerät wird ab Juni für 699 Dollar im US-Handel stehen. Epson zufolge wird es den Tintenstrahler unter anderer Bezeichnung etwas später auch auf dem deutschen Markt geben.

Ein weiterer Vorteil der neuen Ultrachrome-Tinte sei, dass sie deutlich schneller trockne. So sei beispielsweise ein Farbfoto auf Glanzdruck in vier Minuten nicht mehr nass.

Der 2200P hat eine doppelt so hohe Auflösung wie sein Vorgänger 2000P. Der Neuling werde neben großen Einzelblättern auch Rollenpapier bedrucken und automatisch abschneiden können. Auch randlose Ausdrucke seien möglich. Der 2200P wird laut Epson über eine USB 2.0- wie auch Firewire-Schnittstelle verfügen. Treiber für Windows und Mac OS sollen dem Gerät beiliegen.

Kontakt:
Epson Kunden-Hotline, Tel.: 01805/2344150 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Epson Tintenstrahler mit sieben Farben angekündigt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *