Sony-Power: Notebook mit AMDs Mobile Athlon XP 1500+

Japaner präsentiert vier Laptops der FX600-Serie / Geräte kosten ab 1700 bis 2300 Euro / Topmodell ist mit 15 Zoll-TFT, 30 GByte-HDD und 256 MByte RAM ausgestattet

Sony (Börse Frankfurt: SON1) hat mit dem PCG-FX601, FX602, FX604 und FX605 vier neue Vaio-Notebooks vorgestellt. Top-Modell ist das FX605 mit AMDs (Börse Frankfurt: AMD) 1500+ Mobile Athlon XP-Prozessor, dem ersten mit 0,13 Mikron-Technologie. Aufgrund des zusätzlichen 266 MHz Front Side Bus wurde die Anwendungs-Performance deutlich erhöht, proklamiert der Japaner. Das ab Mai verfügbare FX605 wird laut Sony 2300 Euro kosten und mit Windows XP, 256 MByte RAM, einer 30 GByte-Festplatte, 15 Zoll TFT-Farbdisplay und kombiniertem DVD-ROM/CD-RW-Laufwerk ausgeliefert.

Die 2100 Euro teure Midrange-Version FX604 sowie die Einsteigermodelle FX601 und FX602 sind ab sofort verfügbar und mit einem 1,1 GHz Mobile AMD Duron-Prozessor, 256 MByte RAM Arbeitsspeicher (erweiterbar auf 512 MByte) und 20 GByte Festplattenspeicher versehen. Während das 1700 Euro teure FX601 mit einem DVD-Laufwerk aufwarte, sei in die Modelle FX602 (1900 Euro) und FX604 ein kombiniertes DVD-ROM/CD-RW-Laufwerk eingebaut.

Alle vier tragbaren Rechner sind dem Hersteller zufolge mit einem Ethernet-Anschluss, TV-Ausgang sowie der Hochgeschwindigkeitsschnittstelle Ilink (IEEE 1394) ausgestattet. Die Systeme haben Windows XP Home vorinstalliert. Die optionale Dockingstation PCGA-PRFX1 bietet Sony für 163,10 Euro an. Diese ist mit einer seriellen und parallelen Schnittstelle, VGA-Monitoranschluss und 10 Base-T/100 Base TX Ethernet-Anschluss, drei USB- und einen PS/2-Slot sowie einen Netzanschluss ausgestattet.

Mit 14,1 Zoll seien die Displays FX601 und FX602 nur geringfügig kleiner als die der Modelle FX604 und FX605 mit 15 Zoll. Alle TFTs sollen eine XGA-Auflösung von 1024 x 768 Pixel schaffen. Für die Punktbeschleunigung sorge eine ATI 3D Rage Mobility-Karte mit acht MByte RAM.

Neue FX600-Notebooks von Sony

Sony bietet AMDs Mobile Athlon XP 1500+ Notebook-CPU im FX605 an (Foto: Sony)

Kontakt:
Sony, Tel.: 01805/252586 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Sony-Power: Notebook mit AMDs Mobile Athlon XP 1500+

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. April 2002 um 15:26 von realist

    OS bremst Verkauf
    hätte von vorgänger 10 Stück gekauft

    wenn es für W2k Treiberunterstüzung gäbe.

    Mit diesem dämlichen XP machen sie nür

    die hälfte an UMSATZ.

    Habe mich unter Adminkollegen ungehört.

    Ist mal wieder MS Knebelvertrag.

    Dieses Spionage OS(oder Trojaner)kommt nicht in frage !!!!!!

    HP hat gleiche Sch……..e !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *