Festplattenhersteller Western Digital macht Gewinn

Betriebsgewinn von mehr als 20 Millionen Dollar erwartet / Ergebnis soll im dritten Geschäftsquartal die Erwartungen übertreffen

Der Festplattenhersteller Western Digital (Börse Frankfurt: WD) hat die vorläufigen Ergebnisse für das dritte Geschäftsquartal bekannt gegeben, das am 29. März 2002 endete. Demnach erwartet das Unternehmen für das dritte Geschäftsquartal Einnahmen von rund 590 Millionen Dollar bei acht Millionen ausgelieferten Einheiten. Der Gewinn pro Aktie vor einmaligen Posten werde voraussichtlich acht US-Cent betragen. Die erwarteten Ergebnisse sollen einen Betriebsgewinn von mehr als 20 Millionen Dollar aus dem Festplattengeschäft des Unternehmens und eine Bruttogewinnspanne von 13,5 Prozent umfassen. Einschließlich einmaliger Steuervorteile und Gewinnen aus Kapitalanlagen wird ein Gesamtgewinn von zehn US-Cent pro Aktie erwartet, teilte das Unternehmen mit.

Nach eigenen Angaben liegen die Einnahmen der ausgelieferten Einheiten und der Gewinn pro Aktie im dritten Geschäftsquartal über den Erwartungen. Basierend auf früheren Prognosen hatte das Unternehmen nach eigenen Worten mit Ergebnissen gerechnet, die der Performance des zweiten Quartals entsprechen oder leicht darunter liegen. Im zweiten Geschäftsquartal, das am 31. Dezember endete, verzeichnete das Unternehmen Einnahmen in Höhe von 575 Millionen Dollar bei 7,7 Millionen ausgelieferten Einheiten sowie einem Gewinn in Höhe von fünf US-Cent pro Aktie vor einmaligen Posten.

„Die gute Nachfrage, die wir über unsere Vertriebskanäle im PC-Sektor im Januar und Februar erfahren haben, hat sich im März weiter fortgesetzt und zu diesem starken Anstieg der verkauften Stückzahlen geführt“, erläuterte der Chairman und Chief Executive Officer des Unternehmens, Matt Massengill, die Zahlen. „Die Straffung unserer Organisation hat zu einer besseren Kosteneffizienz und höheren Gewinnen geführt. Wir profitieren zudem weiterhin von unserem breit gefächerten Produktangebot an Desktop-Festplatten und den Aktivitäten im Spielekonsolen-Markt.“

Die endgültigen Ergebnisse sowie eine Prognosen für das vierte Geschäftsquartal soll nach Börsenschluss am 25. April 2002 von Western Digital bekannt geben werden.

Kontakt:
Western Digital, Tel.: 089/9220060 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Festplattenhersteller Western Digital macht Gewinn

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *