„.us“-Domains ab 24. April für jeden verfügbar

Bis zum 9. April sollen Inhaber von Markennamen die Möglichkeit einer bevorzugten Registrierung erhalten

„Ab 24. April können nun auch Unternehmen und Privatpersonen unter dem Länderkürzel .us im Internet präsent sein“, so der Sprecher und Gründer des deutschen Domain-Registrars united-domains.de, Alexander Helm.

Internet-Adressen wie etwa „smith.us“ oder „mcdonalds.us“ seien bisher aufgrund einer restriktiven Vergabepolitik der US-Regierung nicht möglich gewesen, da die Endung „.us“ ausschließlich für behördliche Einrichtungen vorbehalten war.

Durch eine Liberalisierung der Vergabebestimmungen seitens des US-Handelsministeriums sollen ab dem Datum dann aber Domain-Namen wie „petermiller.us“ oder „books.us“ von jedem registriert werden können. Ab sofort bis zum 9. April sollen Inhaber von Markennamen die Möglichkeit einer bevorzugten Registrierung für die .us-Domains erhalten, so der Domain-Registrar.

Kontakt:
United Domains, Tel.: 08151/3686777 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu „.us“-Domains ab 24. April für jeden verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *