Palm zeigt Entwicklern bereits Plam OS 5

Version soll den PDAs mehr Performance und Sicherheit liefern und verbesserte kommunikative Fähigkeiten besitzen

Der Handheld-Hersteller Palm (Börse Frankfurt: PLV) gewährt nach eigenen Angaben schon weit vor der Fertigstellung der Version 5 Palm OS-Entwicklern einen Einblick in das Betriebssystem. Der Hersteller will damit sicherstellen, dass die Programme der Entwickler auch einwandfrei auf der Final Version laufen, die im Sommer auf den Markt kommen soll.

Mit dem neuen OS führt Palm außerdem eine neue Prozessoren-Klasse ein. Der Hersteller springt von dem vergleichbar langsamen Motorola Dragonball-Chip auf eine neue CPU-Gereation um. Die Halbleiter sollen eigenen Angaben zufolge zwei- bis zehnfach schneller sein, als der derzeitige 33 MHz-Dragonball-Prozessor. Der Haken an der Sache: Es werden mit einer Emultaionssoftware nur noch rund 80 Prozent der älteren Programme unter der neuen OS-Version laufen.

Palm verspricht mit OS Version 5 die Sicherheit zu verbessern, Virtual Private Networking-Software zu integrieren und Support für 802.11b Funk-Netzwerke zu bieten. Zudem soll die Displayauflösung sowie die Audio-Wiedergabe und -Aufnahme verbessert werden.

Unterdessen arbeitet der finnische Handy-Hersteller Nokia (Börse Frankfurt: NOA3) kräftig daran, Palm-Entwickler für den Communicator 9210 zu begeistern. Das Smartphone ist eine Kreuzung zwischen Organizer und Handy und basiert auf der Symbian-Plattform.

Nokia will noch heute eine Kooperation mit Appforge bekannt geben, die es den Programmierern erlauben soll ihren Code in Visual Basic zu schreiben, der dann sowohl Palm OS-Handhelds wie auf dem Nokia Communicator laufen soll.

Die Firma Appforge verfügt bereits über Tools, die es erlaubt Visual Basic-Programme für Palm OS- und Pocket PC-PDAs zu portieren.

Kontakt:
Palm Kundenservice, Tel.: 069/95086289 (günstigsten Tarif anzeigen)
Nokia, Tel.: 01805/234242 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Palm zeigt Entwicklern bereits Plam OS 5

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Februar 2002 um 12:09 von Dirk Scheumann

    Palm OS und Desktop 4.01 Nationale Version
    Anstatt immer neue OS-Versionen anzukündigen, wäre ich schon froh, wenn die aktuelle Version (4) für den damals und heute immer noch teuren Palm Vx verfügbar wäre.

    Noch viel ärgerliche ist es aber, dass auf den Internet Seiten von Palm nun schon seit über einem Jahr die Desktop 4.01 Version in englischer Sprache zum Download bereit steht, mit dem sinngemässen Vermerk:

    "french, german, italian … versions will be soon available …"

    Mehrer Nachfragen beim Support, was denn unter "soon" zu verstehen ist, wurden, wenn überhaupt, sehr patzig beantwortet. Ein Datum wurde nicht genannt. Ich bin das leidige Durcheinander von verschiedensprachigen Anwendungen und Betriebssystemteilen leid, vorallem bei Produkten, die nicht gerade als billig zu bezeichnen sind.

    Deshalb war dies auch mein letztes Palm-Produkt.

  • Am 6. Februar 2002 um 8:39 von thomass

    Plam OS und andere
    Hallo zusammen,

    da kann ich mich in Teilen meinem "Vor"-Kommentierer nur Anschliessen, immer wieder was neues ist ja nett, solange man NICHTS kauft, macht man auch nichts falsch.

    Ich habe es bereits aufgegeben, auf deutsche Versionen von Desktop und OS zu warten… (eigentlich kein gutes Zeichen)

    Allerdings ist die Abkehr von Palm nur für einen ordentlichen Mehrpreis und einer Reihe von Bugs zu haben, egal ob Psion oder CE/PPC.

    Bleibt als Fazit: Wenn man sparen will und nicht auf unsichere Entwicklungen setzten will, dann bleibt nur eins: zurück zum "alten" aber bewährten PhiloPhax! Das Update kostet dann nur ein bischen Papier und Tinte…

    ;o)

    Grüße

    Thomass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *