TDK: CD-Brenner schreibt zwei GByte Daten

Interner ATAPI-Writer benutzt speziellen Schreib- und Lesekopf / Gerät soll im zweiten Quartal für 199 Dollar auf den US-Markt kommen

Im August vergangenen Jahres hat TDK erstmals die Muster einer neuen Multilevel CD-R (ML-R) präsentiert. Diese Technologie erlaubt es CDs mit bis zu zwei GByte Daten zu beschreiben. Jetzt stellte der Hersteller den dazu passenden internen ATAPI CD-Brenner auf der Consumer Electronic Show 2002 in Las Vegas (8. bis 11. Januar) vor.

Das CD-RW-Laufwerk soll unter Windows XP funktionieren und im zweiten Quartal für 199 Dollar in den US-Läden zu bekommen sein. Der Writer ist nach dem Hersteller in der Lage, die unkomprimierten Daten durch den Einsatz eines Multilevel (ML)-Kopfes brennen und lesen zu können.

Die hohe Datendichte werde durch eine feinere Differenzierung des Kopfes erreicht. So unterscheide das Verfahren nicht nur wie bei herkömmlichen CDs zwischen hell und dunkel, sondern zwischen acht unterschiedlichen Graustufen. Aus der herkömmlichen Werteverteilung von 0 und 1 (hell und dunkel) werden angeblich beim Beschreiben neun mögliche Werte (0 bis 8 Graustufen). Neben der Erhöhung der Speicherkapazität bringt die Differenzierung laut TDK auch eine Verdreifachung der Schreibgeschwindigkeit mit sich. Aus 20-facher Geschwindigkeit werde so zumindest rein theoretisch 60-fach.

Das Gerät soll sowohl mit Standard CD-R/RW-Medien als auch ML-R- (einmal beschreibbaren) und ML-RW- (wiederbeschreibbaren) Rohlingen kompatibel sein. ML-Medien brennt das Gerät mit 36-fachem Speed, Re-Writing schafft es mit 24-facher Geschwindigkeit und lesen mit 40-fachem Tempo. So soll das Laufwerk laut TDK zwei GByte binnen sechs Minuten auf das Medium bannen.

Kontakt:
TDK Deutschland: 0800-1810585

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu TDK: CD-Brenner schreibt zwei GByte Daten

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. Januar 2002 um 13:42 von dolf !!!

    2gb brenner
    toll …….

    2gb sind auf den ersten blick ja enorm mehr daten ….

    aber schon wieder ein firmeneigener standard !!!!!

    kein normales cd-rom oder dvd-rom laufwerk kann das ding lesen !!!!

    was soll das ???

    wirklich toll ( lol ) ……..

    mfg dolf !!!

  • Am 14. Januar 2002 um 23:29 von BluntHunt

    Kann Dolf nur zustimmen
    Hätte man das nicht mit ner DVD kombinieren können?

    • Am 27. September 2005 um 12:00 von tilo papke

      AW: Kann Dolf nur zustimmen
      Wieso? Mit MultilayerDvD’s kannse ja schon 8,5GB speichern.
      reicht doch(erstmal).
      Früher waren die 3,5“ Diskette DER Fortschritt!

  • Am 20. Januar 2002 um 21:15 von Phil

    8 "Graustufen"?
    Hallo Redakteur und alle die es wissen könnten,

    was zum Henkel sind im diesem Zusammenhang Graustufen? Etwa verschieden tiefe pits, oder wie?

    • Am 26. September 2005 um 19:14 von Rabe80

      AW: 8 "Graustufen"?
      Genau so, mehr Rillen in verschiedenen Tiefen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *