Radeon 8500 purzelt im Preis

ATI senkt Preis um Karten konkurrenzfähig zu halten / Platine kommt Ende Oktober für 749 Mark in den Handel

ATI hat seit gestern mit der Auslieferung seiner neuen Grafikkarte Radeon 8500 in den USA begonnen. Das Grafikboard kommt dort für 299 Dollar in die Regale. Jetzt soll die Karte zur Markteinführung auch in Deutschland billiger als ursprünglich angekündigt sein.

ATI-Sprecherin Nicole Dortans bestätigte gegenüber ZDNet einen neuen Preis für die 8500er. „Bei der Senkung handelt es sich um eine allgemeine Marktanpassung, damit die Karten konkurrenzfähig bleiben“, konstatierte Dortans.

Die Radeon 8500 kommt jetzt laut ATI Deutschland wie geplant Ende Oktober hierzulande in den Handel. Damit erscheint die Karte zeitgleich mit Nvidias neuer Geforce3 Ti 500-GPU. Die Radeon 8500 soll dann mit einem Listenpreis von 749 angeboten werden. Ursprünglich wollte ATI vom Anwender für seine Power-Gamer-Karte 899 Mark haben.

ZDNet hat ATIs erste neue Grafik-Platine Radeon 7500 gegen Nvidias Geforce2-Board antreten lassen. Das überraschende Ergebnis können Sie im TechExpert nachlesen.

ATI Deutschland, Tel.: 089/665150 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Radeon 8500 purzelt im Preis

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Oktober 2001 um 18:31 von Philippe

    Abzocke!
    299 US-Dollar = 749 Mark? Das ich nicht wiehere! Leute, bestellt euch die Karte direkt in den Staaten, das kommt selbst mit Porto sicher noch 60 Mark billiger. Sicher gibt es sogar Händler, welche die 299 Dollar Listenpreis unterbieten. Lasst euch eine solche Abzockerei nicht bieten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *