Türkische Computer-Experten für Deutschland gesucht

Schnelle Anpassung an deutsche Bedingungen gelobt / Fehlende Sprachkenntnisse sind kein Hindernis

Deutsche Arbeitsvermittler suchen in der Türkei Computer-Experten für den Arbeitsmarkt in der Bundesrepublik. Laut Max Kawaters von der Arbeitsvermittlungs-Firma ATC, arbeiten deutsche Firmen gerne mit Türken, weil sich diese schnell an die Bedingungen im Land anpassen könnten.

Allein im Juni habe sein Unternehmen 60 freie Stellen mit türkischen Spezialisten besetzt, sagte er in einem Interview der englischsprachigen Tageszeitung „Turkish Daily News“ gegenüber. Derzeit seien knapp 90 weitere Jobs frei. „Wir wollen, dass sich türkische Informationstechnologie-Spezialisten bewerben“, konstatierte Kawaters.

Fehlende Sprachkenntnisse seien kein Hindernis, weil in der Branche vorwiegend Englisch gesprochen werde. Die „Green-Card“-Regelung und die Pläne für ein Einwanderungsgesetz in der Bundesrepublik werden in der Türkei aufmerksam verfolgt, da es sonst kaum noch Möglichkeiten gibt, als türkischer Arbeitnehmer nach Deutschland zu gehen.

In den vergangenen Monaten meldeten sich bereits viele Türken bei den deutschen Vertretungen im Land, um sich nach den Voraussetzungen zum Einwandern zu erkundigen. Auch viele gut ausgebildete Spezialisten interessieren sich für eine Anstellung in Deutschland; die schwere Wirtschaftskrise in der Türkei hat das Interesse an einer Arbeit im Ausland noch verstärkt.

Bisher erhielten 8556 ausländische Computer-Spezialisten eine fünfjährige Arbeitserlaubnis in Deutschland. Das Programm zur Ausgabe von Green Cards ist auf drei Jahre angelegt. Bis zu 20.000 hochqualifizierte Fachkräfte aus Ländern außerhalb der Europäischen Union sollen in diesem Zeitraum zugelassen werden.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Türkische Computer-Experten für Deutschland gesucht

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. September 2001 um 6:50 von Heiko

    Türkische Computer-Experten für Deutschland gesucht
    Wir haben in unserem Land so viele Arbeitslose die geschult werden könnten. Warum müssen wir uns Fachkräfte aus dem Ausland holen?

    Die Sache mit der "einfachen" Integration stimmt leider sowieso nicht, denn auch nach div. Generationen haben sich leider viele unserer Ausländischen Mitbürger immer noch nicht angepasst. :-( – Schade, wenn ich in ein anderes Land fahre versuche ich mich an die dortigen Gegebenheiten anzupassen.

  • Am 6. September 2001 um 9:35 von robotech

    Find ich auch !!!
    Lieber Leute einkaufen als Top-ausbilden.

    Würde ja kurzzeitig etwas kosten!

    Naja dann fliegt mal lieber nach Malorca!

  • Am 6. September 2001 um 18:12 von Mr.Death

    ist doch zum kotzen!!!
    Mir reicht es langsam! Die Bundesregierung wird für die Iniative mit der Green-Card gelobt und das zu unrecht! Wenn ich sehe, wieviel Fachhochschulen bzw. Studienplätze es in der BRD bzgl. der IT gibt und wieviele Leute davon abgehalten werden, IT deshalb zu studieren kommt mir wirklich das Kotzen (sorry für diesen Ausdruck). Dadurch das es zu wenig Studienplätze gibt, liegt der NC dementsprechend hoch, etc., so dass nicht jeder IT-Interessent ein vernünftiges Studium genießen kann. Den meisten Unternehmen geht es doch mehr um den Abschluß eines Studiengangs, als um das wirkliche Wissen …

    Eine Übergangslösung wie die Green-Card hilft Niemandem weiter, außer dem Bild in der Öffentlichkeit unserer Regierung. Vielleicht sollte man langsam mal anfangen, das Problem bei den Wurzeln anzupacken …

    (Es gibt immer mehr Bewerber, aber immer weniger Unis und FHs in diesem Bereich)

  • Am 7. September 2001 um 16:09 von JP

    Weiter so Heiko !
    Es gibt wohl immer noch Menschen in Deutschland die wohl jede Gelehenheit dazu nutzen um die Ausländer in Deutschland zu kritisieren.

    Nur zur Info Heiko: Die meisten hier lebenden Ausländer (ich bin auch einer von ihnen) haben sich in diese Gesellschaft integriert und sind ein Teil von diesem. Nur werden sie sich nicht von irgend einer "Leitkultur" überrollen lassen, was nämlich die meisten von euch wollen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *