Werbe-Joint-Venture von Springer und T-Online

Handelsblatt: Gemeinsame europaweite Vermarktung von Online-Banner-Flächen

Wie die Wirtschaftszeitung „Handelsblatt“ berichtet, wollen T-Online (Börse Frankfurt: TOI) sowie die Interactive Media AG genannte Online-Tochter des Axel Springer Verlags ein Joint-venture gründen. Damit wollen die Unternehmen zum größten Online-Werbevermarkter in Europa aufsteigen. Das Blatt beruft sich bei seiner Meldung auf „Konzernkreise“.

Kommt die Partnerschaft zustande, würde der größte deutsche Web-Vermarkter seine Geschäftstätigkeit auf die in ganz Europa verteilten Niederlassungen von T-Online ausweiten. Bereits im Frühjahr verkündete der Internet-Dienst eine inhaltliche Partnerschaft mit dem Springer-Flaggschiff Bild.

Erst vergangene Woche hatten Focus Digital (Börse Frankfurt: FOC) und Tomorrow Internet AG (Börse Frankfurt: TOQ) fusioniert. (ZDNet berichtet in einem Spezial über die Fusion von Tomorrow und Focus Digital.) Grund für beide Deals ist die Krise der Internet-Wirtschaft und hier vor allem der eingebrochene Online-Werbemarkt.

Kontakt:
T-Online-Hotline, 0800/3305000

Axel Springer Verlag, Tel.: 030/25910 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Werbe-Joint-Venture von Springer und T-Online

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *