Anziehbarer Internet-PC

Xybernaut will Hitachis Mini-Rechner für unter 2000 Dollar in den USA anbieten

Hitachi hat ein tragbares Internet-Gerät („Wearable Internet Appliance“ – WIA) für den Konsumentenmarkt entwickelt. Das US-Unternehmen Xybernaut hat das 230 Gramm schwere mobile Internet-Gerät in Lizenz genommen und will es noch vor Weihnachten in den USA ausliefern. Der Verkaufspreis wird je nach Konfiguration unter 2000 Dollar liegen.

Herz des Rechners ist ein Superscale Hitachi 128 MHz RISC-Prozessor samt Coprozessor. Der anziehbare PC verfügt über ein Compact-Flash-Interface, einen USB-Slot, 32 MByte Arbeitsspeicher und einen Akku. Microsofts Windows CE 3.0 wird als Betriebssystem fungieren. Gesteuert wird das Gerät per Spracheingabe. Aber auch eine Tastatur und eine Maus können bei Bedarf angeschlossen werden.

Das WIA soll den Benutzern einen direkten Zugriff aufs Internet geben und mit einem SVGA (800×600)-Display ausgestattet sein. Das Screen soll am Kopf des Benutzers angebracht werden und diesem eine Desktop-ähnliche Anzeige bieten.

Xybernaut will zu dem Hitachi-Gerät Dienstleistungen wie Distance Learning, Musik, Video, Spiele, GPS, Sprach-Kommunikation, Internet Banking, Einkaufen und Börsenhandel anbieten.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Anziehbarer Internet-PC

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *