Fujitsu drosselt die Speicher-Produktion

Unternehmen macht das stark gefallene Preisniveau verantwortlich / Gewinnwarnung der PC-Abteilung vermutet

Fujitsu hat mitgeteilit, dass der Konzern die Produktion seiner Flash-Speicher drosseln will. Der japanische Elektronikkonzern ist einer der weltgrößten Hersteller von Flash-Karten für Handys.

Den Angaben zufolge soll die Produktion ab dem 14. August für vier Wochen reduziert werden. Von der Maßnahme seien die Chips mit acht MBit oder weniger Speichervolumen betroffen.

Wie die Unternehmensleitung mitteilte, hatte im Juni des Jahres die Produktion von Flash-Speicher 20 Prozent unter der des März gelegen. Als Grund nannte der Hersteller das stark gefallene Preisniveau für diese Bauteile.

Laut dem Bericht einer japanischen Wirtschaftszeitung plant der Computerbereich des Konzerns außerdem seine Umsatzprognose um 18 Prozent auf 200 Milliarden Yen (1,61 Milliarden Dollar) für das laufende Geschäftsjahr nach unten zu korrigieren. Ursprünglich hatte die Unternehmensleitung eine Umsatzsteigerung von elf Prozent anvisiert.

Kontakt:
Fujitsu Computer, Tel.: 06172/18800 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fujitsu drosselt die Speicher-Produktion

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *