Freehand 10 angekündigt

Deutsche Version kommt am 14. Mai ins Internet / Preise für das Update stehen noch nicht fest

Macromedia hat am Montag die Version zehn seines Vektorgraphik-Programms Freehand angekündigt. Als erste Software wird Freehand 10 beim Release in der deutschen Version ab 14. Mai Mac OS X unterstützen. Beim Programm selbst wurde unter anderem die Benutzeroberfläche an andere Produkte des Hauses wie Flash angegelichen. Dadurch soll es den Anwendern erleichtert werden, Content von einem zum anderem Format zu überführen.

Neu sind laut Macromedia das ebenenübergreifende Beibehalten von Flash-Hintergrundmustern, die eingebetteten Schriften in Mac- und Win EPS-Dateien, der integrierte Flash-Player in einem extra-Fenster zum sofortigen Testen von Flash-Filmen in Freehand sowie die verbesserte Unterstützung für den Export in PDF-, HTML- oder SWF-Dateien.

Insgesamt will Freehand offensichtlich seine Produkte immer stärker verschmelzen und fit für das Web machen. So sollen beispielsweise für den Offset-Druck angelegte Dateien auch ohne große Änderungen für das Web editiert werden können. Neu sollen auch Musterseiten sein, wie sie von Konkurrenz-Produkten wie Quark bekannt sind. Mit einem einzigen Dokument sollen sich laut Macromedia mehr als 32.000 Master-Seiten verwalten lassen.

Ab 14. Mai wird die deutsche Freehand-Version zum Download zur Verfügung stehen. Die Box-Version kommt voraussichtlich zum 12. Juni in die Läden. Die Preise für Deutschland stehen noch nicht fest.

Kontakt:
Macromedia, Tel.: 09445/95490 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Freehand 10 angekündigt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *