Sony: Details der mutmaßlichen PS3 veröffentlicht

Grafikprozessor ist mit acht Mal soviel Speicher ausgestattet wie derzeitiger PS2-GPU

Sony (Börse Frankfurt: SON1) hat Details zu einem derzeit noch in Entwicklung befindlichen Grafikprozessor bekannt gegeben, bei dem es sich um den Nachfolger für die Playstation 2 (PS2)-GPU handeln könnte. Auf der International Solid-State Circuit Conference (ISSCC) wurde der Chip als „150 MHz Grafik Rendering-Prozessor mit 256 MBit DRAM“ vorgestellt. Von einer PS3-Komponente war offiziell nicht die Rede. Dennoch gehen Experten aufgrund der Leistungsdaten von einem PS2-Nachfolger aus.

Mit 32 MByte hätte die neue GPU achtmal so viel Speicher wie die jetzige PS2. Der aktuelle „Graphics Synthesizer“ der Spielekonsole verfügt über vier MByte Embedded-VRAM.

Die Spezifikationen des neuen Grafikchips im Überblick:

  • 150 MHz Taktfrequenz
  • 32 MByte Speicher
  • 75 Millionen Polygone/s
  • Auf einer Die-Fläche von 21,3 x 21,7 qmm sind 287,5 Millionen Transistoren untergebracht
  • 0,18-Mikron-Technologie

Aufgrund der schwierigen Chiparchitektur hat sich der japanische Elektronikkonzern als Partner das Unternehmen Simplex Solutions an Board geholt. Simplex verfügt über Technologien zum schnelleren Aufspüren und Korrigieren von Chip-Designfehlern, die zu einer schnelleren Marktreife führen sollen.

Mehr Nachrichten aus der PC- und Konsolenspielewelt liefern die News von Gamespot Deutschland.

Kontakt:
Sony, Tel.: 0221/5370

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony: Details der mutmaßlichen PS3 veröffentlicht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *