Spieler starten Anti-Bug-Aktion

Kampf gegen unfertige Spiele, die zahlreiche Patches benötigen

Auf der Web-Site No more bugs wurde ein Forum für PC-Spieler eröffnet, die sich über „unreife“ Versionen von Spielen ärgern. Immer öfter, so kritisieren die Macher der Site, würden die Käufer von frisch auf den Markt gebrachten Spielen als Betatester missbraucht und mit zahlreichen Patches behelligt.

Die Urheber der „No more bugs“-Aktion wollen dabei nicht auf Konfrontationskurs zu den Spieleherstellern gehen, sondern streben eine Zusammenarbeit an. So bieten sie sich selbst als Versuchskaninchen an und stellen die Einträge ihres Forums als Anregungs-Datenbank für die Industrie zur Verfügung.

Mehr Nachrichten aus der PC- und Konsolenspielewelt liefern die News von Gamespot Deutschland.

Kontakt:
No more bugs, E-Mail: nomorebugs@4gamers.de

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Spieler starten Anti-Bug-Aktion

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Oktober 2001 um 3:04 von Ole Albers

    Ziel Verfehlt
    Nun ist "NO MORE BUGS" schon einige Zeit online und es läßt sich erahnen, was für Erfolg dort zu erwarten ist.

    Als (hoffentlich) objektiver Spieler muß ich leider erkennen, daß weit über das Ziel hinausgeschossen wurde.

    Anstatt laut Satzung "konstruktiver Kritik" werden Softwarefirmen und Zeitschriftenverlage diffamiert und Beleidigt. Ein Dialog ist offensichtlich nicht erwünscht. Kritische Stimmen werden rigoros aus dem Forum gelöscht.

    Schade, denn damit macht diese "Initiative" es auch zukünftigen Projekten, die ernsthafter geführt werden, das eigentlich gute Ziel zu erreichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *