CIA feuert vier Angestellte wegen internem Chat-Room

Dutzende Mitarbeiter hatten jahrelang im geheimen schmuddelige Witze und Klatsch ausgetauscht

Die CIA hat vier ihrer Angestellten entlassen und 18 weiteren eine Rüge erteilt, weil sie über Jahre hinweg einen geheimen Chat-Room im Firmennetz unterhalten und genutzt haben. Dort tauschten sie schmuddelige Witze und Klatsch aus (ZDNet berichtete). Bei den vier betroffenen Mitarbeitern wurden die Sicherheits-Unbedenklichkeitserklärungen aufgehoben, so dass sie im Endeffekt nicht an ihren Arbeitsplatz zurückkehren können. Unter den Entlassenen befindet sich auch ein leitender Nachrichtenoffizier.

Die 18 gerügten Mitarbeiter wurden zwischen fünf und 45 Tage ohne Bezahlung vom Dienst suspendiert, so die CIA. In dieser Gruppe waren auch zwei leitende Nachrichtenoffiziere, die zurückgestuft wurden. Die Gruppe hatte über Jahre hinweg einen geheimen Chat-Raum unterhalten und dafür die Infrastruktur der Agentur genutzt (ZDNet berichtete). Bei einer Untersuchung wurde festgestellt, dass aber keine geheimen Dokumente in diesem Bereich des CIA-Netzes ausgetauscht wurden.

Der Missbrauch von Computern bei der CIA wird argwöhnisch beobachtet, seit der frühere Direktor John Deutch zugegeben hatte, höchst geheime Dokumente auf seinem mit dem Internet verbundenen ungesicherten Privatrechner verfasst zu haben. Damals wurden auf diesem Weg Dokumente gestohlen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CIA feuert vier Angestellte wegen internem Chat-Room

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *