FTC warnt vor Domain-Abzockern

Betrüger versprechen bevorzugte Behandlung oder garantierte Wunschdomains und verlangen Vorauskasse

Kurz nach der Entscheidung der ICANN für neue Top Level Domains tauchen bereits die ersten dubiosen Services auf: Sie bieten so genannte Vorregistrierungs-Services an und kassieren oftmals für Dienste, die sie nicht garantieren können. Jetzt warnte das US-Handelsamt (Federal Trade Comission) vor diesen Abzockern, die die ICANN-Entscheidung schnell versilbern wollen.

Die FTC rät, jeglichen Vorregistrierungs-Service zu meiden, der Vorab-Kasse verlangt oder garantiert, eine bestimmte Domain zu beschaffen oder bevorzugte Behandlung bei der Vergabe verspricht. Auch auf unverlangt zugesandte Werbefaxe, die Vorab-Domain-Bestellungen anbieten sollte man laut FTC nicht reagieren, da diese Praxis illegal ist (auch in Deutschland, Anmerkung der Redaktion). Wer Zweifel hat, solle sich auf der Site der Icann informieren.

Das Forum Internet-Szene von ZDNet bietet eine Diskussionsplattform zum Thema.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu FTC warnt vor Domain-Abzockern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *