Nur 14 Prozent wissen, was UMTS wirklich ist

Studie: Jeder zweite Deutsche weiß, dass es um Telekommunikation geht

Trotz der Berichterstattung über die UMTS-Auktion konnte nur jeder siebte Deutsche erklären, welche Vorteile die neue Mobilfunkgeneration mit sich bringen wird. Dies ergab eine Telefonumfrage von Pilot Media unter 500 Personen über 14 Jahren.

Die Hälfte der Befragten, die den Begriff UMTS kannten, denken hierbei an die Versteigerung der Lizenzen, die in der letzten Woche mit der Rekordsumme von rund 98,8 Milliarden Mark zu Ende ging. Rund 49 Prozent der Befragten wissen, dass es um Kommunikation, Handy und Mobilfunk geht.

Die Namen der sechs Firmen, die jeweils rund 16 Milliarden Mark für ihre Lizenzen bezahlen müssen, sind nahezu unbekannt: Nur sieben Prozent der Befragten konnten die Namen der Mobilfunkanbieter nennen. Dies sind: T-Mobile, Mannesmann Mobilfunk, E-Plus, Viag Interkom, Mobilcom und das spanisch-finnische Konsortium 3G.

Aktuelles und Grundlegendes zum Universal Mobile Telecommunication System bietet ein News-Report zum Thema UMTS.

Kontakt:
Pilot Media, Tel.: 040/3037660

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nur 14 Prozent wissen, was UMTS wirklich ist

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *