Mindestgebot für umts.de 250.000 Mark

Endemann AG will mit dem Geld eigene Aktien zurückkaufen

Die Endemann Internet AG aus Neuss will ab morgen ihre Domain „umts.de“ versteigern. Das Mindestgebot liegt bei 250.000 Mark, was im Vergleich zu den Versteigerungskosten für die Lizenzen deutlich niedriger ist.

Ähnlich wie bei der UMTS-Lizenzversteigerung soll die Auktion rund drei Wochen laufen. Das Geld will Endemann zum Rückkauf eigener Aktien verwendet werden.

Über 200 Domains – darunter frauen-online.de, webauskunft.de und von-siegern-lernen.de – sind auf den Namen von Firmenchef Ingo Endemann bei der Denic reserviert. Die Firma betreibt zahlreiche Internet-Suchmaschinen wie aladin.de, metasuche.de und deutschesingles.de.

Aktuelles und Grundlegendes zum Universal Mobile Telecommunication System bietet ein News-Report zum Thema UMTS.

Kontakt:
Endemann Internet AG, Tel.: 02131/560600

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mindestgebot für umts.de 250.000 Mark

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *