T-Mobil: Börsengang auf unbestimmte Zeit verschoben

Grund: Erwerb von Voicestream erhöht die Komplexität der Börsenzulassung

Am heutigen Mittwoch hat die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) in einer Ad-hoc Mitteilung bekanntgegeben, dass der Börsengang der Mobilfunktochter T-Mobil „neu terminiert wird“. Nach der ursprünglichen Planung sollte T-Mobil im Herbst diesen Jahres an die Börse gehen.

Durch die Übernahme des amerikanischen Mobilfunkanbieters Voicestream (ZDNet berichtete), habe sich die Komplexität der Erstellung der notwendigen Börsenzulassungsprospekte erheblich erhöht, teilte die Telekom mit. Ein neuer Termin für den Börsengang wurde vom Telekom-Vorstand bisher nicht beschlossen. Die Telekom will „zu gegebener Zeit“ über das weitere Vorgehen informieren.

Kontakt:
T-Mobil, Tel.: 0228/9360

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Mobil: Börsengang auf unbestimmte Zeit verschoben

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *