Excite Mail außer Betrieb

Kein Tag der Arbeit für Suchmaschine

Technische Schwierigkeiten setzten den kostenlosen E-Mail-Dienst von Excite am Dienstag in den USA außer Gefecht. Millionen von Nutzern kamen nicht an ihre E-Mail-Postfächer heran.

Ein Sprecher von Excite@Home sagte, daß die Schwierigkeiten gegen 7 Uhr begannen, als nach dem langen Labour-Day-Wochenende Tausende von Angestellten und Studenten ihre E-Mail-Konten überprüfen wollten.

Dazu kamen viele Nutzer des neu eingerichteten Voicemail-Systems, die den Druck auf die Server noch verstärkten. „Wir hatten ein kleines Kapazitätsproblem“, sagte Faith Sedlin von Excite@Home.

Der Fehler war einer von mehreren Problemen, die webbasierte E-Mail-Dienste in letzter Zeit erlitten. Bei Microsofts (Börse Frankfurt: MSF) kostenlosem E-Mail-Service Hotmail konnte man Ende August wegen eines Sicherheitslochs über mehrere Stunden hinweg Millionen von Accounts ohne Paßwort einsehen.

Deutsche Nutzer waren von dem Mail-Problem nicht betroffen. „In Deutschland benutzen wir einen eigenen Mail-Server und haben Voicemail nicht integriert“, sagte Joachim Bader, Producer für Deutschland, gegenüber ZDNet.

Kontakt: Excite, Tel.: 089/41419614

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Excite Mail außer Betrieb

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *