Internet-Polizist soll Kinderpornos gesammelt haben

LKA-Beamter vom Dienst suspendiert

Ein für das Internet zuständiger Beamter im Magdeburger Landeskriminalamt (LKA) soll mehrere tausend Kinderpornos gesammelt haben. Er wurde am Freitag vom Dienst suspendiert.

Um die gesammelten Daten auf dem privaten PC des Mannes auszuwerten, wurde jetzt das Bundeskriminalamt um Hilfe gebeten. Insgesamt werden 63.000 Computerdateien ausgewertet.

Kontakt: Staatsanwaltschaft Magdeburg, 0391/6060

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Internet-Polizist soll Kinderpornos gesammelt haben

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *