Topware liefert Service Release zu D-Info 99

Wegen Fehler beim Installationsvorgang

Die neuen Telefonbuch-CD-ROMs sind wohl teilweise mit heißer Nadel gestrickt:
Nach G-Data aus Bochum für seine Telefonbuch-CD „Powerinfo“ hat jetzt auch die
Mannheimer Firma „Topware“ für „D-Info 99“ ein Patch zur Fehlerbehebung
herausgebracht. In einigen Fällen hatten unerfahrene Anwender sämtliche Daten
ihrer Festplatte bei der Installation der Topware-CD-ROM gelöscht.

Registrierten Kunden schickt Topware das „Service Release“ kostenlos und
automatisch zu. Außerdem kann man es gegen Vorlage der Original-CD-ROM im
Handel bekommen. Es steht auch zum Download im Internet zur Verfügung (
www.d-info.de/sr1/index.html
).

Die Firma beschreibt den Fehler so: Wenn der Anwender die
Standard-Installationseinstellungen und die damit verbundene Pfadangabe ändert
und D-Info 99 in ein existierendes Verzeichnis mit Unterverzeichnissen oder
Daten installieren möchte, erscheint eine Dialogbox. Dort wird darauf
verweisen, daß das Programm in einem leeren Verzeichnis installiert werden muß,
und die Optionen „Alte Dateien entfernen“ und „Anderes Verzeichnis angeben“
erscheint.

Wenn der Anwender diesen Dialog mit dem „Alte Dateien entfernen“-Button
bestätigt, löscht das Programm den gesamten Verzeichnisbaum unter dem gewählten
Verzeichnis, inklusive aller Daten, da die Installationsroutine davon ausgeht,
daß es sich um eine alte D-Info-Installation handelt.

Neben dem Bugfix enthält das Service-Release weitere Produkterweiterungen und
Fixes.

Kontakt: Topware, Tel.: 0621/48050

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Topware liefert Service Release zu D-Info 99

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *