Kein D1-Netz: Bayern ein Funkloch

Mobilfunkkunden verursachen Chaos bei der Polizei

Das D1-Mobilfunknetz der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) ist am Donnerstag ab Mittag in weiten Teilen Bayerns zusammengebrochen. Ursache der Störung war nach Auskunft von T-Mobil ein Signalisierungsfehler. Die Telekom hatte auf Ersatzrechner umgestellt, die aber unter dem Telefonaufkommen am Fronleichnams-Feiertag ihre Arbeit einstellten.

Da auf den Handys unter anderem „Kein Netz verfügbar – Nur Notruf möglich“ angezeigt wurde, riefen viele D1-Kunden bei der Polizei an und verursachten ein Chaos in der Einsatzzentrale der Polizei. „Wir hatten von halb acht bis ein Uhr nachts rund 1500 falsche Notrufe“, sagte Klaus Teufele von der Pressestelle des Polizeipräsidiums München. Durch die Anrufe sei die Arbeit in der Polizeizentrale erheblich gestört worden.

„Viele wollten das wohl einfach mal ausprobieren, einige dachten, das sei der Notruf der Telekom“. Teufele bittet alle Mobilfunkkunden dringend, „nur in echten Notfällen bei uns anzurufen.“

In der Nacht zum Freitag hat die Telekom-Tochter T-Mobil nach eigenen Angaben die Störung beseitigt, D1-Telefonierer sollten mittlerweile also wieder Anschluß finden.

Kontakt: T-Mobil, Tel. 0228/9360

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kein D1-Netz: Bayern ein Funkloch

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *