Kostenlose Iridium-Telefonate im Kosovo

"Tue Gutes und rede darüber"

Das Satellitenkonsortium Iridium will – völlig uneigennützig, versteht sich – den Flüchtlingen des Kosovo helfen. Seit dem 12. April sei eine Delegation der Iridium Communications in die Flüchtlingslager nach Skopje, Mazedonien, unterwegs, meldet das Unternehmen.

Ziel der Aktion ist es, Kosovo-Flüchtlingen den telefonischen Kontakt zu Angehörigen zu ermöglichen und Familienzusammenführungen zu erleichtern.

„Da sich die Auffanglager in Gebieten befinden, in denen herkömmliche Telefonie nicht möglich ist, will Iridium durch seine Satellitentelefone einen humanitären Beitrag leisten“, schreibt das Unternehmen.

Derzeit stünden elf Iridium-Telefone zur Verfügung, die von den Vertriebenen kostenlos genutzt werden können. Weitere 50 sollen in den nächsten Tagen folgen.

Kontakt: Iridium, Tel.: 08816/24069959

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kostenlose Iridium-Telefonate im Kosovo

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *