Videokonferenzen per Laptop und Handy

W-CDMA-Funktechnik ermöglicht Datenraten bis 385 Kilobit pro Sekunde

Hannover – Das Telekommunikationsunternehmen Nortel Networks hat den nach eigenen Angaben ersten mobilen Videoanruf über ein Mobilfunknetz bekanntgegeben. Dabei wurde die W-CDMA-Funktechnik (Code Division Multiple Access) eingesetzt und so eine etwa 40 mal höhere Datenrate erreicht als mit dem bislang üblichen GSM-Standard. Die W-CDMA-Technik überträgt Informationen in einzelnen Datenpaketen und nutzt dabei die Fähigkeiten der schnellen Netze der „dritten Generation“ (3G).

Andere mögliche Kandidaten im Rennen um den Standard der Zukunft für Datenübertragung im Mobilfunknetz sind CDMA, das eine etwas geringere Datenübertragungsrate aufweist. Ein weiterer Vorschlag ist TDMA (Time Divison Multiple Access), der benutzt wird, um mehr Gespräche auf einem Kanal unterbringen zu können.

Kontakt: Dasa-Nortel, Tel. 069/6697-0

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Videokonferenzen per Laptop und Handy

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *