Mailboxen für Obdachlose

U.S. Cellular bietet kostenlosen Service an

Obdachlose in den USA bekommen von der amerikanischen Mobilfunkfirma United States Cellular kostenlos Mailboxen zur Verfügung gestellt. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Mit Hilfe der Sprachboxen können potentielle Arbeitgeber, Vermieter sowie Sozialarbeiter die Wohnsitzlosen erreichen.
Das Unternehmen sagte, das Hilfskonzept „HOPE“ (Homeless Outreach Phone Effort) wurde in Zusammenarbeit mit 120 Heimen für Obdachlose entwickelt.
Das Voice-Mail-System ist 24 Stunden lang erreichbar. Kleines Problem: Die Firma ist in vielen großen Städten nicht präsent. United States Cellular zählt mehr als 2,1 Millionen Kunden. Das Hauptquartier des Unternehmens ist in Chicago.
Kontakt: U.S. Cellular, Tel.: 001-888-9449400

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mailboxen für Obdachlose

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *