Online-Nutzer mögen kurze Schlagzeilen

News-Untersuchung von Jupiter Communications

Online-User möchten Nachrichten im Netz in möglichst kurzer Form serviert bekommen. Dies stellt eine neue Studie des Marktforschungsunternehmens Jupiter Communications fest, für die mehr als 2200 US-Online-Nutzer befragt worden sind. 12 Prozent der Surfer gehen auf der Suche nach aktuellen Meldungen ins Netz, die meisten bevorzugen aber immer noch das Fernsehen (39 Prozent). Neun Prozent schalten das Radio an, und nur zwei Prozent vertrauen der Tageszeitung.
Online-Nachrichtenleser mögen besonders Schlagzeilen und kurze, aktuelle Meldungen. Tiefschürfende Analysen lesen sie lieber woanders. Im Durchschnitt verbringen sie zehn Minuten mit dem Angebot.
61 Prozent lesen nationale und internationale Nachrichten online, gefolgt von den Bereichen Wirtschaft (39 Prozent) und Sport (34,4 Prozent). Es folgen Nachrichten aus den Bereichen Unterhaltung (31,3 Prozent), Lokales (25,9 Prozent) und Technologie (20,6 Prozent).
Rund 50 Prozent der Nachrichten-Leser im Netz benutzen zum Finden der Schlagzeilen Suchmaschinen oder „Portal“-Sites, 40 Prozent lesen Nachrichten bei Online-Diensten. Immer größere Akzeptanz finden Meldungen, die direkt von den Nachrichtenagenturen stammen.
Kontakt: Jupiter Communications, Tel.: 001 212 7806060

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Online-Nutzer mögen kurze Schlagzeilen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *