Vier XML-Tools für Apache

Mit Apache AxKit, Forrest, Xang und Xindice ist die XML-Palette von Apache um vier neue Projekte erweitert worden. ZDNet stellt die Tools kurz vor und erklärt deren Funktionsweise.

Die Apache Software Foundation gehört zu meinen liebsten Open-Source-Communities. Ich benutze ihre Software schon seit den Anfängen von HTTP-Server. Die Foundation ist inzwischen zu einem umfangreichen F&E-Projekt angewachsen, das sich vor allem mit modernsten Internet-Technologien befasst. Ihre Bemühungen in Sachen XML haben in den letzten Jahren gewaltige Fortschritte gemacht.

Apache AxKit

Eines der spannendsten neuen Projekte ist AxKit. AxKit wurde als XML Application Server entwickelt und ist im Wesentlichen ein Zusatzmodul für den Apache HTTP-Server, der eine segmentierte Architektur für die Anwendungsentwicklung bereitstellt. Mit anderen Worten: Mit Hilfe von AxKit kann man die Präsentations- und Daten-Ebenen einer Web-basierten Anwendung voneinander trennen.

AxKit verwendet eine eingebaute Perl-Engine für schnelle und robuste XSLT-Transformationen, um den Content für die Darstellung in unterschiedlichen Medien aufzuarbeiten. Die Architektur von AxKit ist Komponenten-basiert und verwendet eine öffentliche API, was die Entwicklung von eigenen Plug-In-Modulen ermöglicht. AxKit bietet Datenbank-Zugriff durch Verwendung der Taglib Perl DBI SQL innerhalb von XSP (eXtensible Server Pages).

Weitere Informationen über AxKit finden Sie auf der AxKit-Website.

Forrest

Ziel des Forrest-Projekts ist die Bereitstellung einer Infrastruktur für die Open-Source-Entwicklung. Vor allem soll Forrest bei der Verwaltung der vielen Softwareprojekte helfen, die von der Apache Software Foundation betreut werden. Die Hauptkomponenten von Forrest sind Projekt-Dokumentation, Quellcode-Repository, Mailing-Liste und Projektliste.

Durch eine Kombination von Komponenten wie Cocoon, Ant und XML bietet Forrest einen Internet-Zugriff auf Informationen über die verwalteten Projekte. Eines der Hauptziele von Forrest ist es, die Apache-Website im Vergleich zu anderen Open-Source-Sites wie SourceForge besser zu positionieren.

Weitere Informationen über Forrest finden Sie auf der Forrest-Website.


Jelly bietet XML-Scripting mit vielen Komponenten
Jelly ist eine Scripting-Engine, die aus XML ausführbaren Code macht. Hier eine Einführung in dieses leistungsfähige Tool.


Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Software, Webentwicklung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vier XML-Tools für Apache

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *