Recovery-CD im Eigenbau

Fährt der PC nicht mehr hoch, sind wirksame Hilfsmittel gefragt - mit einer Boot-Diskette allein ist es nicht getan. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine leistungsfähige Rettungs-CD für den Notfall erstellen.


Wenn das System aufgrund verloren gegangener Dateien, einer Virusinfektion oder unlesbaren Partitionen nicht mehr starten will, hilft eine herkömmliche Boot-Diskette auch nicht mehr weiter. Wegen der beschränkten Speicherkapazität des veralteten und fehleranfälligen Datenträgers passen neben dem Befehlsinterpreter nur noch rudimentäre Werkzeuge auf die Diskette.

Demzufolge ist eine denkbar sinnvolle Alternative für den Notfall eine bootfähige Recovery-CD, die neben dem startbaren Boot-Image diverse Utilities, einen stets aktualisierbaren Virenscanner, und sogar die kompletten Installationsdateien mehrerer Windows-Versionen bereithalten kann. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten eine solche Rettungs-CD problemlos erstellen.

Voraussetzungen für die in diesem Artikel beschriebene Anleitung sind ein Windows-PC mit Floppy-Laufwerk und CD-Brenner, sowie eine Brennsoftware, die das Erstellen von bootfähigen CD-ROMs beherrscht.

 

Themenseiten: Security-Praxis

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

12 Kommentare zu Recovery-CD im Eigenbau

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. April 2005 um 11:33 von Is Wurscht

    Disketten-Image???
    Find ich wirklich wahnsinnig witzig, das ein herunterladbares Diskettenimage eine Diskette erstellen will. Warum brauche ich wohl ein Disketten-Image? Laß mal überlegen … Vielleicht, weil ich kein Diskettenlaufwerk habe??? :(

  • Am 11. Mai 2005 um 22:40 von LinkUpdateer

    Dead Links
    Einige Links haben sich mittlerweile geändert.

    SavePart:
    http://damien.guibouret.free.fr/en/telechargement.html

    Volkov Commander:
    http://www.egner-online.de/vc/

  • Am 10. August 2005 um 3:43 von --


    Habe ich auch gerade gemerkt …

    Was braucht man für eine BootCD im Jahr 2005? Ein Diskettenlaufwerk und Windows 98!

  • Am 5. Oktober 2005 um 10:39 von ndeli

    Linkupdate – Virus signature files
    Mit angegebenen Virus signature files- Link, gelangt man auf die Customer Sign In site von F-Prot *bäh*.
    Hier der Link für schnelles Downloaden, statt Klick-Marathon:

    http://www.f-prot.com/download/home_user/

    Wäre wirklich nicht schlecht ein BootImage für CDROM, da die Laptop-User oft ohne Disketten-Laufwerk da stehen

    Ansonsten ganz netter Beitrag, kann ich gut gebrauchen!

  • Am 3. Januar 2006 um 15:58 von Ulf

    boot disk erstellen
    habe mein altes Laptop mit Win95 welches nicht mehr hochlief mit ihrem Programm nach wochenlangen Versuchen wieder zum Laufen gebracht und konnte Win98 installieren.

  • Am 26. April 2006 um 14:46 von Uwe

    Lösen der Verbindung zum Laufwerk A
    Das Booten über CD funktioniert! Jedoch bleibt das Laufwerk A mit dem IMAGE belegt. Gibt es eine Möglichkeit diese Verbindung zu lösen oder das IMAGE an das Laufwerk B zu binden.

  • Am 31. Januar 2007 um 20:46 von Soese

    wie mache ich das unter 2000 oder XP
    Hallo,
    "Windows-98-Nutzer können nun den kompletten Inhalt des Ordners C:WINDOWSCOMMAND nach CDROOTDOS kopieren." …

    .. wo finde ich die Daten unter 2000 oder XP ?

    DANKE

  • Am 5. September 2007 um 12:46 von marcel

    Recovery-CD im Eigenbau
    Die Anleitung ist echt super – aber ich möchte die Installationsdateien von meinem lenovo r60e notebook kopieren – die sind allerdings in einer versteckten partition – wie bewerkstellige ich das ?

    bitte um Hilfe
    lg marcel

  • Am 19. September 2007 um 9:01 von Jürgen Schlabach

    VISTA
    Wie mache ich das unter VISTA??

  • Am 3. Oktober 2007 um 17:47 von michael

    vista recovery cd
    mach es mit vista lite.Programm heist:
    vLite. Mal googeln::::

  • Am 28. März 2008 um 3:19 von natur-doctor

    Recovery-CD im Eigenbau
    Der Beitrag ist natürlich super.
    Es wäre jedoch besser wenn alle links funktionieren würden. Mir ist allerdings auch nicht klar ob mein System wiederhergestellt wird. Ich habe eine CD erstellt aber nicht getestet. Erstens weil nicht alle Programme zu bekommen sind und zweitens habe Angst dass ich mein System beschädige.
    natur-doctor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *