Bundesnetzagentur schlägt Absenkung der TAL-Entgelte vor

von Björn Greif

Die Telekom darf von ihren Wettbewerbern künftig nur noch 10,02 statt 10,19 Euro Miete für die letzte Meile verlangen. Die Kosten für den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung (TAL) an einem Verteilerkasten sinken von monatlich 6,79 auf 6,77 Euro. Die Änderungen sollen ab 1. Juli gelten. weiter

Wettbewerber und Verbände kritisieren „Vectoring-Monopol“ der Telekom

von Björn Greif

Eine von der Bundesnetzagentur vorgeschlagene Regelung zur Nutzung von VDSL2-Vectoring im Nahbereich der Hauptverteiler lehnen sie "kategorisch" ab. Der Koalition der Telekom-Gegner gehören der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag, der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) sowie BREKO, BUGLAS und VATM an. weiter

Bericht: Bund erwägt Verkauf seiner Telekom- und Post-Anteile

von Björn Greif

Aktuell hält er direkt oder über die staatliche Förderbank KfW noch 31,7 Prozent an der Deutschen Telekom und 21 Prozent an der Deutschen Post. Ein Verkauf dieser Anteile könnte insgesamt bis zu 24 Milliarden Euro in die Staatskasse spülen. weiter

Netzbetreiber planen Feldtests der Breitbandtechnik G.fast

von Björn Greif

Sie basiert auf Kupferdoppeladern und ist daher nach Ansicht des Bundesverbands Breitbandkommunikation nur bedingt für den flächendeckenden Breitbandausbau auf dem Land geeignet. Getestet werden soll vor allem eine Bandbreitenerhöhung über die Kupfer-Hausverkabelung. weiter

Bundestag verabschiedet Plan zum Breitbandausbau auf dem Land

von Björn Greif

Er soll "im Rahmen verfügbarer Haushaltsmittel" vorangetrieben werden. Geplant ist auch ein Sonderfinanzierungsprogramm für Netzbetreiber bei der KfW-Bankengruppe. Noch wichtiger dürften aber gelockerte Auflagen für Netzbetreiber und Maßnahmen zum Bürokratieabbau sein. weiter

Bundesnetzagentur erleichtert Telekom-Wettbewerbern den Breitbandausbau

von Björn Greif

Ab 1. September muss die Deutsche Telekom zusätzliche Kabelverzweiger einrichten, wenn weniger als 30 MBit/s beim Kunden ankommen. Bisher lag die Grenze bei 1 MBit/s. Unter bestimmten Bedingungen muss die Telekom auf Antrag auch den Verlauf ihrer Anschlussleitungen ändern. weiter

Telekom beantragt um ein Viertel höhere TAL-Gebühren

von Björn Greif

Wettbewerber sollen für die letzte Meile künftig 12,90 statt 10,20 Euro zahlen. Außerdem fordert der Bonner Konzern eine Verlängerung des Genehmigungszeitraums von zwei auf drei Jahre. Breko und VATM kritisieren die Telekom-Pläne. weiter

Breitbandausbau: umstrittene Entscheidung der Bundesnetzagentur

von Peter Marwan

Die Bundesnetzagentur hat die von der Telekom beantragten Preise für die Nutzung ihrer Infrastruktur durch Wettbewerber erheblich gekürzt. Deren Verbände hätten sich jedoch mehr erhofft. Sie kritisieren die Entscheidungsfindung der Regulierer. weiter

Bundesnetzagentur bestimmt Entgelte für Glasfaserinfrastruktur

von Björn Greif

Für den Zugang zu Multifunktionsgehäusen müssen Wettbewerber monatlich zwischen 28,49 und 113,94 Euro zahlen. Die Telekom hatte bis zu 173,32 Euro verlangt. Pro Meter Kabelkanalanlage werden statt der geforderten 43 Cent nur 12 Cent fällig. weiter