Musikdienst Rhapsody benennt sich in Napster um

von Florian Kalenda

In Europa und Kanada hieß er allerdings ohnehin schon wie der 2011 übernommene ehemalige Filesharing-Dienst. An den Konditionen ändert sich nichts. Auch Abspiellisten und Favoriten bleiben bei der Änderung erhalten. weiter

Twitter investiert 70 Millionen Dollar in SoundCloud

von Florian Kalenda

Damit führt es eine neue Finanzierungsrunde an. Twitter bestätigte die Investition - nicht aber die Höhe. SoundCloud aus Berlin wird nach dem Start eines Abo-Musikdiensts in den USA auf einen Wert von 700 Millionen Dollar geschätzt. weiter

Mehr Titel als Prime Music: Amazon plant umfassenden Streamingdienst

von Florian Kalenda

Er könnte laut Reuters im Sommer oder Frühherbst starten. Der Preis von 9,99 Dollar soll dem der Konkurrenten entsprechen. Das für Prime-Abonnenten kostenlose Prime Music hat nur eine Million Titel, während Apple Music und Spotify 30 Millionen vorweisen können. weiter

Spotify findet Apples neues Abo-Modell nicht ausreichend

von Florian Kalenda

Die Reduktion der Umsatzbeteiligung ist nur eine "nette Geste", die "nicht zum Kern des Problems mit der Apple-Steuer und seinem Bezahlsystem vordringt. Wenn Apple seine Regeln nicht ändert, sind flexible Preise unmöglich, weshalb wir auch keine Rabatte anbieten können und nicht in der Lage sind, Einsparungen an unsere Kunden weiterzugeben." weiter

O2 veröffentlicht TV-App zum Fernsehen auf Mobilgeräten

von Björn Greif

Zunächst liegt die "O2 TV & Video App" nur für Android vor, eine iOS-Version soll in Kürze folgen. Neben dem kostenlosen Basispaket mit über 50 Sendern gibt es eine Premiumversion für monatlich 9,99 Euro, die über 70 Programme enthält, davon gut 30 in HD-Qualität. Der Empfang ist via WLAN oder Mobilfunk möglich. weiter

Computex: Intel kündigt Server-CPU-Reihe mit schneller Iris-Pro-Grafik an

von Bernd Kling

Die Xeon-E3-1500-v5-Modelle sind für Rechenzentren mit hohen Anforderungen an Grafikperformance gedacht, etwa für die Darstellung multimedialer Inhalte. Intel hat in Taipeh außerdem bestätigt, dass noch in diesem Jahr mit Kaby Lake die siebte Generation seiner Core-Prozessoren kommt. weiter

Spotify macht Familientarif günstiger

von Björn Greif

Für 14,99 Euro umfasst er jetzt bis zu sechs Premiumzugänge. Die Änderung gilt für Neu- und Bestandskunden. Seinen Umsatz hat Spotify 2015 nahezu verdoppeln können. Vor allem aufgrund neuer Investitionen verzeichnete der Musikstreamingdienst aber auch steigende Verluste. weiter

EU will Streamingdiensten 20 Prozent europäische Inhalte vorschreiben

von Florian Kalenda

Sie sollen europäische Produktionen auch entsprechend prominent platzieren müssen und einen finanziellen Beitrag zur Filmförderung leisten. Die Regelung soll kommende Woche offiziell vorliegen. Sie wendet aus Streaming-Services verstärkt das an, was für TV-Sender schon gilt. weiter

Netflix führt Bandbreitentest Fast.com ein

von Florian Kalenda

Er ermittelt den verfügbaren Durchsatz durch Downloads von Netflix-Servern. So lässt sich eine realistische Messung durchführen: Der Internetdienstleister T-Mobile USA hatte beispielsweise 2014 Speedtests von einer Bandbreitendrosselung ausgenommen. weiter

EU-Staaten einig in Sachen Netflix-Roaming

von Florian Kalenda

Vermutlich ab 2017 werden Anbieter auf gebuchte Services auch vom EU-Ausland aus zugreifen können. Dies gilt nur, wenn sie sich zeitlich beschränkt dort aufhalten. Der Ministerrat muss noch zustimmen. weiter

Amazon ermöglicht Firmen Direktvertrieb von Videoproduktionen

von Florian Kalenda

Seine neue Plattform Video Direct präsentiert sich als Youtube für professionelle Anbieter. Diese können sich dem Prime-Aboprogramm anschließen, Filme und Sendungen zur Leihe oder Miete anbieten - und in den USA auch werbefinanziert. Deutschland, Österreich, Großbritannien und Japan sind die weiteren Startländer. weiter

Spotify führt zwölf Original-Videoshows ein – auch in Deutschland

von Florian Kalenda

Beispielsweise kann es sich um Live-Auftritte, Interviews und Archivmaterial handeln, die zu einem 15-minütigen Video zusammengefasst sind - etwa über bestimmte Bands oder Alben. Im Fokus sollen stets Musik und Popkultur stehen. Videos sind nur in den Mobil-Apps für Android und iOS abrufbar. weiter

Neugestaltung von Apple Music soll Akzeptanz beschleunigen

von Florian Kalenda

Auch zusätzliche Radiosender und eine engere Integration mit iTunes sind geplant. Das Konzept erarbeiten Robert Kondrk und Trent Reznor. Eine Einführung zur WWDC im Juni gilt als wahrscheinlich - ebenso wie eine flankierende Marketingkampagne. weiter

Spotify kauft Fan-Foto-Aggregator CrowdAlbum

von Florian Kalenda

Damit will es sich Musikern als Marketingwerkzeug empfehlen. Vor allem fürs "immer wichtigere Geschäft mit Touren" sei der Kontakt zum Publikum auch im Vorfeld wichtig. CrowdAlbum arbeitet mit etwa 1000 Künstlern und Veranstaltern zusammen. weiter

Kontodaten von hunderten Spotify-Kunden kompromittiert

von Björn Greif

Unbekannte haben am 23. April Datensätze mit Benutzernamen, Passwörtern, E-Mail-Adressen und Kontotypen bei Pastebin eingestellt. Woher sie stammen ist unklar, Betroffene berichten aber von ungewöhnlichen Aktivitäten in ihren Konten. Spotify selbst erklärte, nicht gehackt worden zu sein. weiter

Bericht: Facebook entwickelt Standalone-Kamera-App

von Stefan Beiersmann

Sie liegt als Prototyp vor und verfügt auch über eine Video-Streaming-Funktion. Mit der App erzeugte Inhalte lassen sich angeblich auch auf Instagram veröffentlichen. Die App soll Nutzer ermutigen, wieder mehr Fotos und Videos zu teilen. weiter

Bericht: Apple plant mehrere Originalserien

von Florian Kalenda

Auf dem Sundance Fim Festival hat es dazu Filmemacher umworben und in den Folgewochen Vorschläge sondiert. Anders als Amazon und Netflix habe Apple nicht "mit dem Scheckheft gewinkt", schreibt Fast Company. Parallel setzt das Unternehmen auf Musikvideos und -dokumentationen. weiter

Netflix meldet 4,5 Millionen neue Abonnenten außerhalb der USA

von Florian Kalenda

Damit übertraf es im ersten Quartal seine eigene Schätzung. Im zweiten Quartal soll die Zahl der internationalen Neukunden nur noch etwa 2 Millionen betragen. Das wäre ein Wachstumsrückgang gegenüber dem Vorjahr und löste an der Börse einen Kursrutsch aus. weiter

Youtube führt 360-Grad-Live-Videos ein

von Florian Kalenda

Seit einem Jahr kann man solche Videos hochladen - nun kommt Streaming hinzu. Die maximale Qualität von Streams wurde auf 60 fps bei 1440p erhöht. Auch Unterstützung für Spatial Audio führt Google ein, wenngleich vorerst nicht für Streams. weiter

Amazon bietet Prime Video in den USA ab sofort separat an

von Björn Greif

Damit kontert es das Angebot von Netflix. Allerdings liegt der Preis mit 8,99 Dollar pro Monat bei langfristiger Nutzung über den 99 Dollar Jahresgebühr für das gesamte Prime-Angebot. In den USA führt Amazon auch eine monatliche Zahlweise für das komplette Prime-Paket ein. weiter

Periscope führt Zeichenfunktion für Livestreams ein

von Florian Kalenda

Eine identische Funktion war letzte Woche für Facebook Live angekündigt worden. Twitter verspricht eine Einführung für alle binnen weniger Wochen. Die Zeichenfarbe kann mit einem Pipette-Werkzeug dem Videostream entnommen werden. weiter

Facebook führt Gruppen-Unterstützung in Live Video ein

von Florian Kalenda

Andere Neuheiten sind Filter und eine Zeichenmöglichkeit. Über ein Video-Portal innerhalb der App und eine Karte lassen sich Übertragungen leichter finden. Gegenüber Recode räumte Facebook ein, dass es Verlagspartner für die Live-Nutzung bezahlt. weiter

Twitter überträgt Football-Partien

von Florian Kalenda

Die Rechte gelten für zehn von 16 an einem Donnerstagabend im Herbst 2016 anstehende Partien. Sie sind auch bei CBS und NBC im US-Fernsehen zu sehen. Twitter zahlt nach Informationen von Recode nicht einmal 10 Millionen Dollar und stach dennoch Amazon sowie Verizon aus. weiter

Spotify sichert sich eine Milliarde Dollar Fremdfinanzierung

von Björn Greif

Für die Wandelschuldverschreibung gelten aber strenge Bedingungen. Der anfängliche Jahreszinssatz beträgt 5 Prozent und soll alle sechs Monate um 1 Prozent steigen, bis Spotify an die Börse geht oder der Höchstsatz von 10 Prozent erreicht ist. Zudem erhalten die Investoren Rabatt auf Aktienkäufe. weiter

Streaming-Anbieter Soundcloud startet Abodienst

von Florian Kalenda

Zunächst wird er nur in den USA angeboten, wo er 9,99 Dollar kostet - oder bei Buchung über die iOS-App 12,99 Dollar. Der erste Monat ist kostenlos. Soundcloud Go umfasst einen vergrößerten Musikkatalog und werbefreies Musikhören auch offline. weiter

Periscope: bereits 100 Millionen Stunden neue Streams in diesem Jahr

von Florian Kalenda

Insgesamt wurden bisher 200 Millionen Stunden aufgenommen - innerhalb genau eines Jahrs. Außerdem ist die Summe der täglichen Abrufe von 41 Jahren im August auf 110 Jahre jetzt gestiegen. Facebooks jüngstes Interesse an Livestreaming bezeichnet Periscope als "schmeichelhaft". weiter

Netzneutralität: Telekom weitet Drosselung auf Spotify aus

von Björn Greif

Ab dem 28. April wird nach dem Verbrauch des im Tarif enthaltenen Highspeed-Volumens keine Nutzung des Musikstreamingdienstes im Mobilfunknetz mehr möglich sein. Bisher war die Zusatzoption "Music Streaming" vollständig von der Drosselung ausgenommen. Als Grund für die Änderung schiebt die Telekom die EU-Verordnung zur Netzneutralität vor. weiter

Google benennt Chromecast in Google Cast um

von Florian Kalenda

Das gilt für die App. Mit der Vizio P-Series bringt zudem eine neue Fernseher-Reihe gleich ein 6-Zoll-Tablet statt einer Fernsteuerung mit. Über die Technik und kompatible Software informiert nun eine zentrale Google-Cast-Website. weiter